Fett verbrennen » Abnehmen » Zuhause trainieren

Anzeige

Wie du Zuhause trainieren kannst und dabei Geld sparst



Anzeige

Vielleicht hast du auch schonmal mit dem Gedanken gespielt dich mehr zu bewegen, Sport zu machen um abzunehmen oder Muskulatur aufzubauen?

Ich persönlich trainiere schon immer Zuhause und habe mir im Laufe der Jahre viele Gewichte & Trainingszubehör zugelegt.

Fakt ist, eine teure Mitgliedschaft in einem Fitnessstudio brauchst du nicht, es gibt viele einfache Sportgeräte für Zuhause mit gutem Preis-/Leistungsverhältnis!

Ich werde dir auch gleich vorrechnen, warum sich ein kleines "Heimstudio" finanziell auf jeden Fall lohnt.

Zuhause trainieren um Kosten minimal zu halten

Wenn du abnehmen willst, solltest du direkt mit Krafttraining starten. Ich meine hier aber keine rosa Hanteln mit Minigewichten! Du brauchst eine für deine Statur und dem Alter entsprechende Ausrüstung.

Die muss am Anfang auch nicht teuer Sein. Folgende Dinge würde ich mir holen:

• 2 Kurzhanteln mit aufschraubbaren Gewichten
• 1 Langhantel
• 1 Hantelbank
• Zusatzgewichte

Mehr brauchst du echt nicht. Auch wenn du weiblich bist und bestmögliche Erfolge beim Abnehmen sehen möchtest, ist Krafttraining die beste Variante um maximal Fett zu verbrennen.

Eine Multipresse eignet sich auch für Zuhause oder ein Rack. Hier kommen wir aber schon eher in den fortgeschrittenen Bereich, wo es auch schon teurer wird.

Warum sich Zuhause trainieren rechnet

Nehmen wir mal an dein primäres Ziel ist es abzuspecken. Dann brauchst du weder eine Stoffwechselkur, noch irgendeinen extrem teuren Videokurs für 200 €, sondern lediglich ein paar coole Rezepte wie diese hier und einen Trainingsplan + Gewichte für Zuhause.

Teure Diätpillen kannst du dir übrigens auch sparen.

Schauen wir uns nur die laufenden Kosten für ein Fitnessstudio an.

Du zahlst in der Regel 30-60 € pro Monat, je nach Lage und Studiokette. Oft werden dir dort auch noch Shakes und diverse Abnehmprodukte angedreht die nicht wirklich nötig sind (kommen auch ganz schnell 100 € zusammen).

Kommen wir zur einmaligen Investition einiger Trainingsutensilien:

• Hantelbank für Zuhause: 150 - 200 €
• Langhantelstange: 40 €
• Kurzhantel-Set mit Gewichten: 45 €
• Zusatzgewichte: 100 - 200 €

Summe: 335 - 485 €

Du kannst natürlich auch deutlich billiger wegkommen, wenn du weniger Gewichte brauchst.

Rechnen wir im Schnitt 45 € pro Monat für das Fitnessstudio, so armotisiert sich das kleine Heimstudio schon nach 7 - 11 Monaten. Das ist nur ein Richtwert aber meiner Erfahrung nach lohnt sich die Investition in eigene Gerätschaften innerhalb des ersten Jahres.

Weiter unten stelle ich einige Übungen vor, mit denen der Körper ganzheitlich trainiert und die Fettverbrennung gesteigert werden kann und zwar nur mit deinem Heimstudio.

Zuhause mit eigenen Gewichten trainieren

Ein Trainingsplan mit diesem Set könnte zum Beispiel wie folgt aussehen:

Montag:

• Bankdrücken - 3 Sätze mit je 8-12 Wdh.
• Bizepscurls mit Kurzhanteln - 3 Sätze 8-12 Wdh.

Mittwoch:

• Wadenheben mit Gewicht - 4 Sätze mit je 10-15 Wdh.
• Kniebeuge mit Gewicht - 3 Sätze, je 8-12 Wdh.

Freitag:

• Seitheben - 4 Sätze mit je 8-12 Wdh.
• Langhantelrudern 4 Sätze mit je 8-12 Wdh.
• Kreuzheben 3 Sätze, 8-12 Wdh.

Dieser Trainingsplan ist gut für einen Anfänger geeignet und kurbelt die Fettverbrennung an. Der Muskelerhalt ist bei richtiger Ernährung garantiert, du wirst sogar Muskeln aufbauen.

Es gibt auch noch viele weitere Übungsmöglichkeiten. Das Netz und die Foren sind voll davon. Achte beim Trainieren, dass du dich ein bisschen vorher erwärmst und nicht mit maximalem Gewicht einsteigst.

Ich empfehle das Gewicht pro Satz zu steigern.

Zuhause Trainieren - Fazit

Das Training Zuhause bringt viele schöne Vorteile mit sich. Zum einen wirst du nie von anderen beobachtet werden. Kannst deine Lieblingsmusik ohne Kopfhörer hören und sparst auch noch Geld!

Wichtig ist nur: Durchziehen solltest du es dann schon, wenn ein eigenes Homestudio für dich in Frage kommt.

Nachteil ist allerdings der Platz. Um das eigene Heimtraining auszubauen, wird mehr Platz benötigt. Das Fitnessstudio ist da natürlich vorteilhaft.

Ich häre im Freundeskreis allerdings immer wieder das viele Anfänger ins Fitnessstudio rennen und dann Gebühren bezahlen, obwohl sie später wieder aufhören.

Es kostet mehr Motivation aus dem Haus zu gehen um zu Trainieren. Für den Anfänger lohnt sich meiner Meinung nach ein Heimstudio, vorrausgesetzt Platz ist vorhanden.

Mit dem Trainingsfortschritt und steigendem Platzbedarf kannst du dann auch über einen Fitnessstudiobesuch nachdenken. Aber bis dahin kannst du locker ein paar Jahre nur mit dem oben vorgestelltem Set trainieren und sparst Geld ;-).

Hat dir dieser Artikel gefallen?

35+ Fettverbrennungsrezepte

Wenn ja dann folge den anderen Diätlern und erhalte die besten kostenlosen Fettverbrennungsrezepte, inklusive einer Schritt-für-Schritt-Anleitung. Lade dir JETZT deine Rezepte HIER kostenlos herunter, um deinem Zielgewicht ein Stück näher zu kommen.

KOSTENLOS DOWNLOADEN! >>




Anzeige