Fett verbrennen: Wie man die Fettverbrennung steigert

Einfach Fett verbrennen und zwar ohne ständig Hungern zu müssen und ohne Jojoeffekt. Das wünschen sich viele. Doch die wenigsten schaffen es ihr Körpergewicht dauerhaft reduzieren und halten zu können. Wieso ist dem so?

Mit dieser Website Einfach-fett-verbrennen.de wird es dir leichter fallen einfach abzunehmen. Die Mythen welche sich um die Fettverbrennung und der Körpergewichtsreduktion in den letzten Jahren und Jahrzehnten breitgemacht haben, kursieren immer noch in den Medien, sowie in den Köpfen der Menschen.



Hier erfährst du sofort welche Diäten es gibt, von denen du jedoch die meisten lieber nicht durchführen solltest und was für Methoden ideal wirken, um den eingeschlafenen Stoffwechsel wieder ordentlich in Schwung zu bringen.

7 Tipps um mehr Fett verbrennen zu können

Mit den folgenden Tricks haben viele schon enorme Erfolge verzeichnen können. Es sind manchmal nur kleine Veränderungen im Leben nötig um wieder in den Fettverbrennungsmodus zu kommen. Dabei können dir die folgenden Tipps beim Fett verbrennen helfen:

1. Stoffwechsel aktivieren um mehr Fett zu verbrennen

Viele Menschen glauben das sie zuviel essen und deshalb ständig zu nehmen. Dem ist in vielen Fällen nicht so! Unser Körper ist eigentlich dafür wie gemacht Fett verbrennen zu können und das rund um die Uhr. Im stressigen Alltag jedoch, kommt es dazu das Mahlzeiten ausgelassen werden. Ebenso bei radikalen Diäen, wie zum Beispiel der Stoffwechseldiät!

Wenn du ein Gewichtsproblem hast, liegt es wahrscheinlich daran das dein Stoffwechsel eingeschlafen ist! Dein Körper möchte Energie sparen und verstoffwechselt weniger Energie aus den Kohlenhydraten, Proteinen und dem Nahrungsfett. Einen lahmen Stoffwechsel erkennst du daran das du vielleicht ständig müde bist und dir schnell kalt wird.

Deinen Stoffwechsel aktivierst du also in erster Linie, indem du wieder mehr isst. Es empfiehlt sich genug und vor allem das richtige zu essen! Wahrscheinlich wirst du am Anfang zunehmen, jedoch wenn du dann mit Sport beginnst, wirst du viel besser in der Lage sein, genug Fett zu verbrennen!

Hungerst du dich weiter runter, werden immer mehr Muskeln verbrannt und dein Stoffwechsel wird immer schlechter. Das ist der Hauptgrund warum viele beim abnehmen scheitern!

2. Fett verbrennen mit genügend Wasser

Es ist enorm wichtig genug zu trinken. Doch nicht Softdrinks und auch keine Lightprodukte. Im Artikel über die Wasser Diät erfährst du warum WASSER so wichtig ist und welche Faktoren hier beim Fett verbrennen eine große Rolle spielen!

Um die Basis für eine gesunde Ernährung zu bilden, musst du einfach nur genügend Wasser trinken. Doch das allein macht ja nicht annähernd satt oder ernährt den Körper ausreichend genug. Deshalb muss begleitend ein Ernährungskonzept erstellt werden, welches dich an dein Ziel bringt. Ohne genügend Flüssigkeit nimmst du dir jedoch jeglichen Wind aus den Segeln und wirst wohl nicht zufriedenstellende Ergebnisse erreichen!


3. Die richtigen Fette um mehr Fett verbrennen zu können

Fett macht nicht Fett! Sondern kurbelt vielmehr die Fettverbrennung an, sobald es die richtigen sind! In unserer Ernährung kommen zumeist die falschen Fett vor. Die Rede ist hier von Transfetten, welche dafür sorgen das du weniger Fett verbrennen kannst, da der Körper nichts mit ihnen anfangen kann und sie somit sofort bunkert!

Sie enstehen unter anderem beim erhitzen von Fett, aber sind auch in industriell verarbeiteter Magarine vorhanden.

Doch was sind Transfette überhaupt? Das sind in erster Linie gehärtete Fette, welche vor etwa 100 Jahren von Chemikern erfunden wurden. Mit der Methode Fett zu härten konnten flüssige Öle streichfähig gemacht werden. Deshalb steht auf den Produkten auch oft "aus pflanzlicher Quelle" oder ähnliches.

Dem Menschen fehlen 2 Enzyme, um zwei bestimmte Fettsäuren herzustellen. Sie sind essentielle Fettsäuren und müssen über die Nahrung zugeführt werden, unter anderem eine ungesättigte Omega-3-Fettsäure und eine Linolsäure. Aufgrund der Doppelbindungen sind ungesättigte Fettsäuren leichter verdaulich als andere Fette. Omega-3-Fettsäuren sorgen dafür, dass weniger Insulin bei der Verdauung benötigt wird und somit das abbauen von Körperfett unterstützt.

Zu empfehlen ist es deswegen 2 mal die Woche fetten Fisch zu essen, sowie Salate mit Leinöl, Olivenöl und oder Walnussöl anzureichern, um das Verhältnis von Omega-3 zu Omega-6 positiv zu beeinflussen.

Du solltest bei deiner Fettzufuhr im allgemeinen auf folgende Dinge achten:

• Fett aus der Nahrung sollte zu mind. 50% aus pflanzlicher Quelle kommen!

• Das Nahrungsmittel darf im Verarbeitungsprozess nicht erhitzt worden sein!

• Stark industriell verarbeitete Lebensmittel sind zu vermeiden um maximal Fett verbrennen zu können!

Dein Körper braucht Fett zum Leben und um Körperfett verbrennen zu können!

4. Pflanzliche Nahrung

Wie bereits erwähnt ist es wichtig sich pflanzenbasiert zu ernähren. Der Körper übersäuert bei übermäßigem Fleischkonsum. Übersäuerung begünstigt Übergewicht und kann die Fettverbrennung blockieren!

Das richtige Kaloriendefizit liegt etwa im Bereich von 300-500 Kcal pro Tag. Das bedeutet, wenn du täglich 2000 Kcal benötigst, solltest du mindestens 1500 Kcal über die Nahrung aufnehmen.

Du brauchst dir das aber alles nicht ausrechnen. Achte einfach darauf, dass du genügend Nahrung aufnimmst. Dein Körper regelt das, wenn du naturbelassen isst und Nahrungsmittel mit niedriger Kaloriendichte bevorzugst.

Es ist ein Unterschied ob du Kuchen isst bis du satt bist oder zum Beispiel Kartoffeln. Diese Unterscheidung besteht darin, dass die Kartoffel eine viel geringere Kaloriendichte besitzen als der Kuchen und du satt wirst, während gleichzeitig ein minimales Kaloriendefizit entsteht, welches du mit Bewegung und etwas Sport zudem einfach vergrößern kannst.

Merke dir: Unverarbeitete Lebensmittel aus der Natur eignen sich am besten, um dauerhaft abzunehmen, ohne Kalorien zählen zu müssen. Versuche also nicht, deine Kalorien zu tracken und ungesunde Lebensmittel zu essen, sondern auf gesunde Nahrung zurückzugreifen.

5. Muskeltraining und HIIT verbrennen mehr Fett

Man kann es nicht oft genug sagen: Du musst Muskeln aufbauen um maximal Fett verbrennen zu können. Während eines Kaloriendefizits wird der Körper versuchen alle Energiefresser zu eliminieren. Dazu gehören Muskeln natürlich auch, denn sie verbrauchen sowohl bei Aktivitäten, als auch während des Schlafs mehr Energie!

Bodybuilding und Muskeltraining ist der beste Weg um mehr Fett zu verbrennen! Dein Grundenergiebedarf, oder auch Grundumsatz wird somit dauerhaft gesteigert. Das bedeutet du kannst dann noch mehr Essen bei gleichem Kaloriendefizit, da dein Körper mehr Energie benötigt! Muskelaufbau funktioniert am besten, wenn der Stoffwechsel aktiv ist. Dieser kann durch HIIT und genügend essen aktiviert werden.

HIIT für erhöhte Fettverbrennung

Doch was ist HIIT(High Intensity Interval Training)? Weit verbreitet ist der Glaube, dass Ausdauereinheiten durchgeführt werden müssen, um effektiv Fett zu verbrennen. Forscher und Sportwissenschaftler sind sich jedoch mittlerweile einig: Besonders wer den Nachbrenneffekt nutzen und schnell Fit werden möchte, muss kurze und heftige Trainingseinheiten absolvieren!

Dennoch glauben viele, dass Joggen der Weg sei um ideal Fett verbrennen zu können!

Eine noch junge Studie eines norwegischen Forschers ergab, dass sich die Leistungsfähigkeit und maximale Sauerstoffaufnahme durch folgendes Training stärker verbesserten:

• 13 mal 30 Sekunden hartes Training + 15 Sekunden locker und anschließend 3 Minuten locker.

Als mit diesem Training:

• 4 mal 5 Minuten hart und anschließend 2,5 Minuten locker.

Diese Studie lässt also darauf schließen, dass viele kurze Trainingseinheiten effektiver sind, als wenige lange! Wenn das Ziel ist, schnell Fett zu verbrennen, gelten kurze intensive Trainingseinheiten als ein Geheimtipp unter den Fettverbrennungsmethoden.

6. Genügend Proteine um die Fettverbrennung zu erhöhen

Ernähre dich auf jeden Fall proteinreich. Achte jedoch das du die richtige Balance zwischen pflanzlichen und tierischen Eiweißquelen findest!

Wenn du Fleisch als Proteinquelle nutzt, so verzichte auf Schweinefleisch und kaufe dir lieber Hähnchen und anderes Geflügel, sowie verschiedene Meeresfrüchte und Fische. Seelachs ist besonders lecker und das beste was du dir zuführen kannst, sobald du tierische Proteinquellen nutzen möchtest!

Pflanzliche Proteine kommen unter anderem in Nüssen, Bohnen und anderen Hülsenfrüchten in großen Mengen vor!

7. Fett verbrennen im Schlaf

Wecker

Um effektiv Fett zu verbrennen muss ein Kaloriendefizit vorliegen. Ausschlaggebend ob die Diät dann erfolgreich ist oder nicht, ist wie viel Muskelmasse man im Verhältnis zu Fett verbrannt hat. Vor dem schlafen gehen kann man nun den Körper in einen "Zustand" versetzen, der ihn nahezu nur Fett und keinen oder nur einen geringen Anteil an Muskelmasse verlieren lässt. Es ist also möglich Nachts Fett zu verbrennen und dabei keine Muskelmasse zu verlieren, wenn man einige Eckpunkte in seiner Ernährung berücksichtigt.

Das Wachstumshormon STH wird im Schlaf produziert und erhöht die Fettverbrennung und die Eiweißsynthese. Um eine optimale Fettverbrennung während des Schlafs zu gewährleisten, ist es wichtig diesen Hormonspiegel hoch zu halten.

Wenn dem Körper Kohlenhydrate, vorallem Zucker zugeführt werden, hemmt das die Hormonausschüttung des STH, da Insulin produziert wird und diese beiden Hormone sich zueinander konträr verhalten. Was bedeutet man kann seine Hormone im Körper bewusst mit der Ernährung kontrollieren und das kann zum Vorteil genutzt werden.

Es ist von Vorteil am Nachmittag keine oder nur sehr wenig Kohlenhydrate zu essen und Zucker unbedingt zu vermeiden.

Damit die Fettverbrennung noch weiter angekurbelt werden kann, empfiehlt es sich vor dem Schlafen Aminosäuren wie L-Arginin, Glutamin, Glycin und Ornithin, in Form von Nahrungseiweiß zu verzerren. Diese Aminosäuren fördern die Hormonproduktion (STH) und bauen Muskelgewebe auf. Da wir einige Stunden am Stück schlafen (optimal wären 8 Stunden), müssen diese Aminosäuren aus langsamverdaulichen Protein, dem Caseinprotein entstammen. Dieses Protein lässt sich optimal aus Magerquark beziehen.

Schneller abnehmen indem Nachts Fett verbrannt wird, ist also möglich wenn folgende Punkte berücksichtigt:

1. Ein Kaloriendefizit muss existieren.

2. Nach 17 Uhr sollten keine Kohlenhydrate und auf garkeinen Fall Zucker verzerrt werden.

3. Schneller Fett verbrennen und die Muskulatur schützen, indem vor dem Schlafen gehen 250-500 gramm Magerquark gegessen wird.

Schnell Fett verbrennen mit Diäten

Ein weiterer großer Fehler, den viele machen ist ein zu großes Kaloriendefizit zu verursachen. Also schlichtweg einfach zu wenig essen und sich damit die Chance auf eine dauerhafte Gewichtsreduktion verbauen.

Die meisten kennen es: Stundenlange Workouts, jeden Tag hungern und ständig ist man müde und schlapp. Dies sind Nebenwirkungen der Radikaldiäten, mit denen sich viele geißeln. Auf unserer Website www.einfach-fett-verbrennen.de haben wir eine Vielzahl solcher Crashdiäten vorgestellt und diese etwas genauer unter die Lupe genommen.

Radikaldiät und Jojoeffekt

Unser Fazit zu Radikaldiäten: Keine ist geeignet, um damit dauerhaft ohne Jojoeffekt abnehmen zu können! Insbesondere dann nicht, wenn ein bestimmtes Nahrungsmittel im Zentrum steht und die Ernährung sehr einseitig gestaltet wird. Der größte Fehler ist das riesige Kaloriendefizit, welches hier vorherrscht. Das gilt auch für die Stoffwechseldiät.

Bei diesen Diäten isst man in der Regel soviel, dass man gerade einmal 500-700 Kcal zu sich nimmt. Und das ist einfach viel zu wenig! Der Körper bekommt das Signal es sei wohl gerade eine Hungersnot ausgebrochen und versucht jetzt den Stoffwechsel herunterzufahren und die Energiezufuhr auf lebenserhaltende Organe zu beschränken. Sobald man dann wieder normal ist, saugt der Körper alle Energie wieder auf und bunkert sie für schlechte Zeiten. Genau das ist der Jojoeffekt und genau der bricht jeder Radikaldiät das Genick!

Mangelerscheinung bei Diäten

Ein weiterer Faktor während stark kalorienreduzierten Diäten, ist der das Mangelerscheinungen krank machen können und dem Körper ebenso signalisieren das zu wenig Nährstoffe vorhanden sind. Das verstärkt den Jojoeffekt ungemein! Viele nehmen einfach nur zu weil sie sich leere Kalorien reinschaufeln. Leere Kalorien nennt man sie dann, sobald sehr wenig Nährstoffe im Verhältnis zur Kalorienmenge stehen! Und da sind wir wieder beim Thema: Du musst naturbelassen essen und auf nicht industriell verarbeitete, sowie natürliche Nahrungsmittel zurückgreifen, um viel Fett verbrennen zu können!

Stoffwechsel schläft ein: Du verbrennst in Zukunft weniger Fett!

Genau diesen FAKT solltest du dir am besten gleich aufschreiben! Wenn du zu wenig isst und das ist bei einer Crashdiät in der Regel der Fall, dann wird dein Stoffwechsel über kurz oder lang einschlafen und dein Körper benötigt ab sofort viel weniger Energie als sonst. Das bedeutet im Umkehrschluss du kannst viel weniger Fett verbrennen! Was du brauchst ist also keine strikte kalorienreduzierte Diät, sondern eine auf Basis einer gesunden Ernährung viel Sport, insbesondere Krafttraining und das über einen längeren Zeitraum!

Fett verbrennen mit Nahrungsergänzungsmitteln

Nur auf Basis von Nahrungsergänzumsmitteln, wirst du kein Fett verbrennen. Aber man kann, sobald die Ernährung erfolgreich umgestellt wurde, die Fettverbrennung mit Nahrungsergänzungsmitteln erhöhen und somit mehr Fett verbrennen.

Viele schlucken einfach nur Pillen, möchten Fett verbrennen und Leben weiter wie bisher, wundern sich dann darüber warum nichts funktioniert und ärgern sich, Geld zum Fenster rausgeschmissen zu haben.

Nahrungsergänzungsmittel heißen so weil diese die Nahrung ERGÄNZEN und nicht ersetzen sollen! Achte also in erster Linie darauf mehr zu verbrennen und zwar durch die oben genannten Tipps und Hinweise. Danach kannst du über Nahrungsergänzungsmittel nachdenken, mit diesen kann man dann durchaus noch mehr Fett verbrennen und abnehmen.

Welche brauche ich?

Ein guter Eiweißdrink kann ein Einstieg sein. Wirklich brauchen tust du eigentlich gar keine, solange du dich richtig ernährst und genug Sport machst. Proteine kann man aber gut ergänzen. Bei Fatburnern sollte man ganz genau drauf achten was drin ist!

Welche sind schädlich?

Es gibt gefährliche Fatburner, welcher hier nicht empfohlen werden. Von denen sollte man lieber die Finger lassen.

FAUSTREGEL: Abnehmpillen und Fatburner sollten nur Inhaltsstoffe aus 100% natürlichen Quellen beinhalten und nicht im Labor synthetisch hergestellt worden sein!

Gesunde Ernährung um Fett zu verbrennen

Möchtest du mehr Körperfett verbrennen, so ist es wie bereits mehrmals erwähnt, wichtig eine gesunde Ernährung an den Tag zu legen. Pflanzliche Nahrungsquellen solltest du in Zukunft bevorzugen. Du musst allerdings kein Veganer werden um dauerhaft Fett zu verbrennen.

Eine gesunde Ernährung bestimmt nicht nur dein Aussehen, sondern ist auch ein wesentlicher Faktor für deine Gesundheit und dein Wohlbefinden.

Was ist gesunde Ernährung?

Täglich kommen neue Studien und Ideen raus was gesunde Ernährung überhaupt ist und wie sie funktioniert. Es ist ein Fakt das die gesunde Ernährung dir nicht nur beim Fett verbrennen helfen kann, sondern dich ebenso in den Punkten körperliche sowie seelische Belastbarkeit, Stressresistenz, Ausgeglichenheit, Zufriedenheit und Lebensqualität maßgeblich untersützen kann.

Die Zivilisationskrankheiten fordern jährlich Millionen von Todesopfern und die Zahlen steigen! Die Ursache hierbei liegt in der schlechten und ungesunden Ernährung, wer in den Supermarkt geht, ins Regal greift was ihm gefällt, der braucht sich nicht wundern das er Fett wird, sondern derjenige wird auch viel schneller krank!

Jedoch gleich vorab gesagt: Die perfekte gesunde Ernährung gibt es nicht! Da jeder Mensch andere Bedürfnisse hat, der eine Mensch verträgt Fleisch besser und steht auf fettige Dinge, der nächste mag es lieber etwas süß und fruchtig. Gesunde Ernährung kann sehr vielseitig gestaltet werden.

Um Fett zu verbrennen und gesund zu bleiben ist man am besten bedient Fleisch etwas außen vor zu lassen und sich auf Gemüse und Hülsenfrüchte, sowie die oben genannten Öle und Fette zu konzentrieren. Mit Milch und Getreideprodukten sollte man es nicht übertreiben wenn man ernsthaft Fett verbrennen möchte!

Wer gerne Fleisch isst, der sollte sich dies vom Fleischer holen oder besser vom Biobauern. Dort müssen die Tiere nicht so leiden und die Qualität des Fleisches ist definitiv besser und nicht so stark mit Hormonen zugesetzt!

Wie ernährt man sich nun gesund? Wer sich gesund ernähren möchte sollte unverarbeitete Produkte essen und viel Wasser trinken! Lieber Fisch und Geflügel in Bioqualität anstatt Schweinefleisch. Vollkornmehl, anstelle von auszugsmehlhaltige Produkte verwenden und lieber Vollkorn- oder Naturreis anstatt Basmatireis verwenden.

Diese Liste könnte man immer weiter führen, besonders wichtig bei der gesunden Ernährung um viel Fett zu verbrennen, ist es viel Wasser zu trinken, das sollte nocheinmal erwähnt werden!

Gewohnheiten ändern

Ganz klar: Du musst deine Gewohnheiten ändern um endlich Fett verbrennen zu können! Ohne geht es nicht. Doch wie gehst du dabei am besten vor?

Bevor du überhaupt mit der Ernührungsumstellung beginnst, müssen deine Beweggründe für dich ganz deutlich definiert und klar sein. Stelle dir die Frage "Warum möchte ich abnehmen?"

Nehme dir ruhig einen Zettel zur Hand und schreibe all deine Gründe auf die dir einfallen, weshalb du überhaupt Fett verbrennen möchtest.

Nun befolge die Dinge welche auf dieser Webseite stehen und setze dir ein Gewichtsziel. Schreibe es auf und lese dir das jeden Tag durch um dich an dein Vorhaben selbst zu erinnern. Am besten platzierst du den Zettel an einem Ort den du jeden morgen siehst. Zum Beispiel über deinem Waschbecken oder an die Wand neben deinem Bett.

Setze dir kleine Meilensteine um kleine Erfolge feiern zu können. Ein großes Ziel erreicht man am besten, wenn man es in viele kleine Etappen aufteilt. Zum Beispiel kann dein großes Ziel sein soviel Fett zu verbrennen das du 40 Kg Gewicht verlierst. Das durchzuhalten wird sehr schwer, wenn du das nicht in viele kleine Meilensteine aufteilst. Der erste Meilenstein könnte sein, nach 4 Wochen 5 Kg Körperfett verbrannt zu haben. Das ist ein realistisches Ziel. Danach kannst du den nächsten Meilenstein setzen, usw. Nach etwa 8-12 Monaten wirst du dann dein großes Ziel erreicht haben und auf wahrscheinlich gesunde Art, soviel Fett verbrannt zu haben das du nun 40 Kg leichter bist!

Aktiv werden!

Du kannst nur wirklich dauerhaft Fett verbrennen ohne Jojoeffekt wenn du dich wirklich mit gesunder Ernährung, Fitness und Sport auseinander setzt. Du musst aktiv werden! Je eher du anfängst desto besser. Manche fangen erst im April an mit der Gewichtsreduktion und wollen im Juni zur Sommerzeit schon den perfekten Strandkörper. Es ist jedoch definitiv so das man länger braucht, vor allem wenn nach dem Fett verbrennen das Körpergewicht gehalten werden soll. Schnelle Erfolge kann man auch mit einer Radikaldiät sichtbar machen, jedoch sind diese nie von Dauer!

Fett verbrennen - Fazit

Erfolgreich Fett zu verbrennen macht Spaß und ist einfach! Solange man sich ein Ziel setzt, mit der Ernährung auseinander setzt und sich bewusst macht welche Dinge man vermeiden muss um den Fettstoffwechsel anzukurbeln. In unserem industriellen Zeitalter ist es normal das Menschen ihre Bedürfnisse schnell gestillt bekommen, deshalb lassen sich billig verarbeitete Produkte und Lebensmittel, welche mit Konservierungs- und Geschmacksverstärkerstoffen zugesetzt sind, leicht verkaufen. Versuche dich gesund und auf Basis von natürlichen Lebensmitteln zu ernähren, genug Sport zu machen und du wirst enorm viel Fett verbrennen können!