Fett verbrennen » Diäten » Wasser Diät

Anzeige

Wasser Diät: Wie du mit Wasser deinen Fettstoffwechsel ankurbelst



Anzeige

Wenn du dauerhaft richtig abnehmen möchtest, kommst du um das Thema Flüssigkeit und Wasser nicht rundrum.

Im Prinzip gibt es keine reine Wasser Diät in dem Sinne, aber ohne genügend Wasser und Flüssigkeit ist wohl jede Diät zum scheitern verurteilt!

In Amerika hat man herausgefunden, dass der Erfolg einer Diät mit Wasser um 50 % erhöht ist.

Du kannst eine Wasser Diät durchführen, indem du viel Wasser zu dir nimmst. Ich bin aber der Meinung, dass eine Wasser Diät immer mit anderen Ernährungskonzepten ergänzt werden sollte!

Nur Wasser trinken reicht nicht um Fett zu verbrennen, es bildet jedoch die Grundlage einer gesunden Ernährung und sollte von dir nicht vernachlässigt werden.

Fettverbrennende Mahlzeiten sind wichtig um deinen Erfolg zu maximieren!

Mit diesen Fettverbrennungsrezepten nimmst du doppelt so schnell ab.

>> Lade sie dir jetzt KOSTENLOS herunter! (Hier klicken!) <<

Wie funktioniert die Wasser Diät?

Wasser spült den Körper durch und regt den Stoffwechsel an, was in einer Diät eine sehr positive Wirkung hat.

Bekommt dein Körper hingegen zu wenig Wasser, schaltet er in den Durstmodus, lagert vermehrt Fett ein und bereitet sich auf schwere Zeiten vor.

Durstmodus = Fettspeichermodus!

Der Stoffwechsel wird deshalb heruntergefahren, was in einer Diät immer fatale Auswirkungen zur Folge hat. Der Körper speicher nun das Fett und die Erfolge bleiben aus, weil der gesamte Energieumsatz rapide gesunken ist!

Unser Organismus braucht für unzählige Vorgänge gutes Wasser!

In der Wasser Diät führst du genügend Wasser zu, damit der Körper alle wichtigen Nährstoffe in die Muskeln und fettfreisetzende Stoffe, wie Ketogene transportieren kann.

Dieser Stoffwechselprozess wird ständig in unserem Körper durchgeführt.

Wenn du zu dick bist, könnte ein Grund dafür sein, dass du die falschen Flüssigkeiten zu dir nimmst, in denen Zucker enthalten ist und du außerdem zu wenig trinkst.

Diese Kombination begünstigt Fettleibigkeit massiv!

Um eine erfolgreiche Wasser Diät durchzuführen, musst du einfach nur genügend Wasser trinken. Doch Wasser allein macht ja nicht annähernd satt oder ernährt den Körper ausreichend genug.

Deshalb musst du deine Ernährung begleitend zur Wasser Diät ein wenig planen. Gut dafür geeignet sind zum Beispiel meine Fettverbrennungsrezepte.





Lade dir deine Schritt-für-Schritt-Anleitung mit 35 Fettverbrennungsrezepten GRATIS herunter und verliere mit einigen simplen Tricks bis zu 10 Kg in 4 Wochen!
Jetzt GRATIS herunterladen (Hier Klicken!)

HIER DIE REZEPTE HERUNTERLADEN >>

Wie viel Wasser benötigt man in der Wasser Diät

Die Frage welche du dir vielleicht stellst, wenn du eine Wasserdiät machen möchtest ist, wie viel Wasser brauchst du überhaupt?

Als Faustformel kann ich dir sagen, dass der Körper in etwa 40 ml pro Kg Körpergewicht benötigt.

Bei einer 65 Kg schweren Dame wären das 2,6 Liter Wasser am Tag. Jetzt siehst du vielleicht, dass die meisten eher viel zu wenig trinken und auch oft das falsche, was schlimme Auswirkungen auf die Fettverbrennung hat.

Sie wird blockiert, der Körper kann kein Fett verbrennen ohne eine hochwertige Flüssigkeitszufuhr!

Wasser sättigt

Ein großer Vorteil wenn du viel Wasser trinkst und eine Wasser Diät durchführst ist, Wasser sättigt weil es den Magen füllt. Es wirkt also was wie ein Appetithemmer.

Möchtest du eine Mahlzeit zu dir nehmen, dann können 0,5-1 Liter Wasser das Sättigungsgefühl schon wesentlich früher einleiten.

Durch die aufgenommene Nahrung wird dies nochmal verstärkt. In der Wasserdiät wirkt Wasser für das Gefühl endlich satt zu sein wie ein Multiplikator!

Trinken wir viel Wasser, dehnt sich der Magen aus, daraufhin wird ein Signal an das Gehirn gesendet und das Hormon Motilin ausgeschüttet.

Es ist ein Sättigungshormon, wir verspüren keinen Hunger mehr und essen dadurch viel weniger.

Den Körper mit der Wasser Diät entschlacken

Es klingt Paradox - Aber der Körper entwässert wenn ihm viel Wasser zugeführt wird. Also Wassereinlagerungen gehen etwas zurück, Gifte und Fette werden aus dem Körper gespült.

Für die Fettverbrennung also ein klarer Pluspunkt, du kurbelst sie mit hochwertigem Wasser ziemlich stark an!

Gute Fette und Öle während der Wasser Diät

Öl

In der Wasser Diät sollten gute Fette nicht zu kurz kommen. Wichtig sind vor allem Omega 3 Fettsäuren. Diese kannst du mit Fischölkapseln supplementieren, musst du aber nicht. Ist halt "nice to have" :-).

Es reicht auch aus, ab und zu einen Schuss Leinöl mit in den Salat zu geben oder anderes hochwertiges Pflanzenöl.

Die Meinung das Fett dick macht ist ja weit verbreitet, doch in Wirklichkeit sind Fette lebenswichtig für unseren Körper und außerst gesund! Omega 3 hat einen starken Einfluss auf die Gesundheit, den Fettstoffwechsel und das Herz-/Kreislaufsystem.

Ist der Körper gewöhnt Fette als Energieträger heranzuziehen, kann er das körpereigene Fett auch viel besser verwerten und für die Energiegewinnung verbrennen.

Weitere gute Fette findest du in:

• Kokosnussöl
• Olivenöl (nativ)
• Leinöl
• Sesamöl

Zu Salaten passt am besten Olivenöl, wenn du Fett zu dir nimmst, kann der Körper es am besten verwerten wenn du viel Wasser dazu trinkst.

Wasser Diät und Eiweiß

Genügend Eiweiß ist sehr wichtig. Eier, Pute und Rindfleisch, sowie Hähnchen sind zwar tierische Eiweiße.

Doch in Kombination mit pflanzlichen Quellen, wie Bohnen zum Beispiel, guten Fetten und natürlich viel viel Wasser, baust du Muskeln auf und verbrennst viel besser Fett.

Schau dir dazu meinen Beitrag zu den 9 Lebensmitteln zum Abnehmen und Fett verbrennen an.

Zucker und Kohlenhydrate in der Wasser Diät

Einfachzucker solltest du auf jeden Fall vermeiden, auch in der Wasser Diät. Kohlenhydrate sind am besten in Form von Kartoffeln oder Reis zu genießen oder du lässt sie komplett weg.

Lässt du die Kohlenhydrate weg, dann verstärkt sich der Entwässerungseffekt!

5 Tipps im Überblick zur Wasserdiät

• Genügend Wasser trinken - am besten 3 Liter täglich!
• Zucker vermeiden - lieber Eiweiß- und Fettbassiert ernähren
• Verwende gute Fette und Öle!
• Vor dem Essen genügend trinken - dadurch verstärkt sich das Gefühl satt zu sein
• Am besten nur Wasser trinken - Softdrinks & Säfte mit Zucker blockieren die Fettverbrennung

Erfahrungen mit Wasser & der Wasser Diät

Auf Gutefrage.net (www.gutefrage.net/frage/wasserdiaet---erfahrungen) erzählen User davon, dass sie viel mit der Wasser Diät abgenommen haben. Die Rede ist von 1,5 Kg in 2 Tagen.

Du siehst also eine Umstellung auf 3 Liter Wasser am Tag oder gar mehr, wirkt sich sehr positiv auf das Körpergewicht aus!

Desweiteren berichtet eine Youtuberin davon das sie 4 Kg in 1 Woche abgenommen hat:

Auch hier gehen jedoch die Meinungen etwas auseinander, doch schaut man in Foren usw., geben viele den Tipp zu einer gesunden Ernährung genug zu trinken, was meiner Meinung auch komplett ausreicht ohne eine reine Wasser Diät zu machen.

Wasser Diät - Fazit

Eine Wasser Diät funktioniert am besten mit einer ausgeglichenen Ernährung und viel Wasser. Nicht zu vergessen ist etwas Sport und viel Bewegung.

Wasser alleine kann den Stoffwechsel nicht anregen, es gehören einige Dinge dazu um maximal Fett zu verbrennen und dazu zählt eben eine gesunde Ernährung und etwas Bewegung.

Ich rate dir dringend davon ab nur Wasser zu trinken. Damit provozierst du nur einen Jojoeffekt und machst dir alles kaputt.

Glaub mir, Radikaldiäten sind keine dauerhafte Lösung! Du verlierst nur Muskeln und provozierst den Fettspeichermodus!

Mit dem Wasser solltest du es außerdem auch nicht übertreiben! Trinkst du zu viel (ab 5-6 Liter Wasser/Tag), scheidet der Körper auch gute Mineralstoffe und Mikronährstoffe mit aus. Also Vitamine und so weiter...

Die sollten auch in der Ernährung zur Wasser Diät nicht fehlen!

Vorteile und Auswirkungen der Wasserdiät

Strebst du an die Ernährung langfristig umzustellen und genügend Flüssigkeit zu dir zu nehmen können, folgende positive Effekte eintreten:

Wasser Diät

• schöneres & reineres Hautbild
• verbesserte körperliche Fitness
• bessere Konzentrationsfähigkeit
• höheres Selbstwertgefühl & Lebensfreude
• schnellerer Stoffwechsel - welcher die Nahrung besser verwerten kann
• bessere Fettverbrennung
• geschmeidigere Gelenke

Als Fazit kann ich also festhalten, dass Wasser eigentlich unabdingbar ist und in jede Ernährung mit einbezogen werden sollte, egal ob du jetzt eine Wasser Diät machst, irgendeine andere oder gar keine Diät.

Wasser gehört zu den Grundelementen und darf in der Ernährung auf gar keinen Fall fehlen!

Hat dir dieser Artikel gefallen?

35+ Fettverbrennungsrezepte

Wenn ja dann folge den anderen Diätlern und erhalte die besten kostenlosen Fettverbrennungsrezepte, inklusive einer Schritt-für-Schritt-Anleitung. Lade dir JETZT deine Rezepte HIER kostenlos herunter, um deinem Zielgewicht ein Stück näher zu kommen.

KOSTENLOS DOWNLOADEN! >>




Anzeige