Fett verbrennen » Diäten » 5 zu 2 Diät

Stoffwechselkur: 10 Kilo in 21 Tagen

ACHTUNG: Die Kombination aus einer starken Kalorienreduktion und der Einnahme von speziellen Nahrungsergänzungsmitteln, ermöglicht einen enormen Gewichtsverlust von bis zu 10 Kg in nur 21 Tagen oder mehr!


In der Theorie: Unter dem Begriff Stoffwechsel, auch Metabolismus genannt, wird die Gesamtheit aller chemischen Vorgänge im menschlichen Körper verstanden. Je älter wir werden, desto mehr sinkt sowohl unsere Leistungsfähigkeit, als auch der Grundumsatz unseres Stoffwechsels.

Der Stoffwechsel kann jedoch auch bewusst angeregt werden. Die Stoffwechselkur wurde daher ins Lebens gerufen, ist ziemlich beliebt und hat bei vielen schon zu enormen Gewichtsverlust in Rekordzeit geführt.

Was kostet die Stoffwechselkur überhaupt?

Am weitesten verbreitet ist die "21 Tage Stoffwechselkur".

Da in dieser Zeit auf Alkohol, Süßigkeiten verzichtet und die Kalorienzufuhr eingeschränkt wird, kommt man in dieser Zeit statt mit den üblichen 50-80 € pro Woche auch mit 20-30 € aus.

Dafür werdem Shakes und Nahrungsergänzungsmittel während der Stoffwechselkur genutzt, welche dazu dienen den Stoffwechsel des Körpers anzukurbeln und die Fettverbrennung auf ein Maximum anzuheben.

 ➤ Man spart etwa 40€ welche für Nahrung pro Woche draufgehen ein. Dafür werden aber Shakes und Nahrungsergänzungsmittel benötigt.

 ➤ In der Gesamtrechnung kommt man etwa bei +- Null raus.


Warum eine Stoffwechselkur

Ist der Stoffwechsel gestört, kann dies die gesamte Lebensqualität stark beeinträchtigen. Denn ein gestörter Stoffwechsel führt sowohl zum Übergewicht, als auch zu verschiedenen gesundheitlichen Problemen, wie zum Beispiel zu einem hohen Blutdruck. Durch eine Stoffwechselkur kann der Stoffwechsel erfolgreich angeregt werden. Durch diese wird die Fettverbrennung angekurbelt und der allgemeine Gesundheitszustand wird deutlich verbessert.

Mit einer Stoffwechselkur werden eine ganze Reihe verschiedene Maßnahmen angewandt, welche ein gemeinsames Ziel haben: den Stoffwechsel anzuregen. Denn von der Anregung des Stoffwechsels profitiert nicht nur der Körper, sondern auch die Seele. Immerhin geht mit dieser auch ein verbessertes Lebensgefühl einher.

Die Möglichkeiten einer Stoffwechselkur

Bei der Stoffwechselkur werden verschiedene Diätformen verstanden, welche in kurzer Zeit eine effektive Stoffwechselanregung und einen Gewichtsverlust versprechen. Diese wird in erster Linie allen Frauen empfohlen, welche ihren Gesundheitszustand und die Energie verbessern wollen. Daneben eignet sie sich als eine effektive Methode der Gewichtsabnahme und wirkt selbst dann, wenn alle anderen Methoden versagt haben. Zudem sorgt sie im Vergleich zu den gewöhnlichen Diäten, welche lediglich auf den Gewichtsverlust konzentriert sind, dafür, dass der Körper optimal mit allen nötigen Nährstoffen versorgt wird. Dabei darf die Stoffwechselkur nicht mit einer Stoffwechseldiät verwechselt werden. Denn die Stoffwechselkur zielt nicht nur auf eine Gewichtsreduktion ab. Neben dieser resultiert diese zusätzlich mit einer Entgiftung des Körpers, sowie einem Reset des Stoffwechsels.

Allgemeine Informationen

Bei der Stoffwechselkur wird zwischen einer Stoffwechselkur und der hCG-Stoffwechselkur unterschieden. Bei der letzten wird die Einnahme von hCG Globuli vorausgesetzt. Im Gegensatz zu dieser werden bei der gewöhnlichen Kur keine Hormone eingenommen.

hCG-Stoffwechselkur (hCG-Diät)

Bei hCG handelt es sich um ein Hormon, welches während der Schwangerschaft produziert wird, um das Baby mit allen wichtigen Nährstoffen zu versorgen. Die Schwangerschaftstests basieren auf diesem Hormon, welcher den wichtigsten Nachweis einer Schwangerschaft darstellt. Das erste Mal wurde dieses Hormon zur Ergänzung der ultra-kalorienarmen Ernährungsweise empfohlen. Diese Empfehlung erfolgte aufgrund der Untersuchungen des britischen Endokrinologen Albert T.W. Simeons, welcher feststellte, dass Frauen mit hCG-Substitution mehr Fett- als Muskelgewebe verloren, was bei den gewöhnlichen Diäten nicht der Fall ist. In Kombination mit hCG setzte der Arzt auch auf eine proteinreiche, kalorienarme sowie eine Kohlenhydrat- und fettarme Diät, damit die PatientInnen schneller das Fettgewebe verlieren konnten.

Durch die hCG-Stoffwechselkur ist eine Reduktion des Gewichts um bis zu mindestens 10 kg in nur 21 Tagen möglich. Diese Kur hat mittlerweile sowie zahlreiche Fans als auch scharfe Kritiker, welche die Einnahme von hCG als einen gefährlichen Eingriff in den Stoffwechsel ansehen und damit zusammenhängend vor schwerwiegenden möglichen Schäden warnen.

Klassische Stoffwechselkur

Die Stoffwechselkur ist ebenfalls in vier Phasen unterteilt. Diese erfordert keine Einnahme von Hormonen, sondern basiert auf einer Ernährungsumstellung und einer kalorienarmen Ernährung.

In der Regel ist das Kaloriendefizit jedoch sehr groß, sodass auf jeden Fall eine Gewichtsreduktion erfolgt. Doch kann man davon ausgehen, das man mit dem Jojo-Effekt nach der Diät ganz schön zu kämpfen haben wird. Eben aufgrund der enormen Kalorienreduktion.

Ablauf der Stoffwechselkur

Es werden vier verschiedene Phasen unterschieden. Um einen dauerhaften Erfolg erhalten zu können, ist es unbedingt notwendig, alle Phasen der Kur durchzuziehen und keine Motivation zu verlieren.

Ladephase

Die erste dieser Phasen, auch Ladephase genannt, dauert zwei Tage lang. In dieser Zeit können so viele Kalorien wie gewünscht eingenommen werden. Denn das Ziel dieser Phase ist es, den Stoffwechsel vor der eigentlichen Diätphase noch einmal richtig anzukurbeln. In dieser Phase sollte auf Alkohol jedoch unbedingt verzichtet werden. Daneben müssen 3 bis 4 l Flüssigkeit über den Tag verteilt eingenommen werden.

Diätphase

Die zweite Phase, unter welcher die Diätphase verstanden wird, schreibt einen strengen und kalorienarmen Diätplan vor. Dabei liegt die Kalorienmenge unter der täglich empfohlenen Menge für erwachsene Personen, bzw. bei 500 bis 700 Kalorien. Die Kalorien werden überwiegend über Proteine eingenommen, sodass in dieser Phase Zucker, Süßungsmittel, Milch und Milchprodukte, Kohlenhydrat-Beilagen, Öle und Fette tabu sind. Alkoholkonsum ist in dieser Phase ebenfalls strengstens untersagt. In dieser Phase muss ebenfalls ausreichend Flüssigkeit getrunken werden (3 - 4 l). Diese Phase dauert 21 Tage lang.

Stabilisierungsphase

Die dritte Phase wird Stabilisierungsphase genannt. Denn nach der Diätphase muss die Ernährung wieder langsam dem normalen Niveau angepasst werden, damit der Jojo-Effekt verhindert wird und die Resultate auch dauerhaft bestehen bleiben. Diese Phase dauert wiederum 21 Tage, in denen das Kalorienniveau aus der Diätphase auf ein normales Ausgangslevel gebracht wird. Die Kalorienzufuhr wird schrittweise jeden Tag wieder angehoben. In dieser Phase sind im Grunde alle Lebensmittel wieder erlaubt. In der ersten Woche sollte jedoch auf extrem zuckerhaltige und sehr fettige Lebensmittel verzichtet werden, damit sich der Körper leichter an die neue Phase gewöhnen kann. In dieser Phase kann es leicht passieren, dass man die Motivation verliert und nach der Diätphase aufgrund der erzielten Ergebnisse einfach so wieder in das alte Verhaltensmuster zurückfällt. Daher sind die Eigen-Motivation sowie eine starke Willenskraft in der Stabilisierungsphase besonders gefragt.

Erhaltungsphase

Unter der vierten und letzten Phase wird die Erhaltungsphase verstanden. Die Dauer dieser Phase ist unbegrenzt. Denn diese stellt vielmehr einen gesünderen Alltag dar, in dem jeden Tag aufs Neue die neuen Ernährungsgewohnheiten erhalten bleiben. Bis zu dieser Phase ist im idealen Fall eine Ernährungsumstellung bereits abgeschlossen. Diese Phase sorgt dafür, dass man nicht einfach in die alten Verhaltensmuster zurückfällt. Die Stoffwechselkurrezepte, welche bei einer Stoffwechselkur verwendet werden, können in dieser Phase weiterhin verwendet werden. Mit dem Unterschied jedoch, dass in dieser Phase mehr Kalorien eingenommen werden dürfen. Wird die ausgewogene Ernährung zudem mit ausreichend körperlicher Bewegung kombiniert, ist ein Langzeiterfolg garantiert.

Die richtige Ernährung während der Stoffwechselkur

Ernährung in der Stoffwechselkur

Für die Kur muss ein strenger Ernährungsplan eingehalten werden. Dieser bezieht sich auf die Diätphase. Dies bedeutet jedoch keinesfalls, dass dieser spärlich gehalten wird. Lediglich auf die Kalorienzufuhr wird dabei besonders geachtet. Im Folgenden werden die möglichen Lebensmittel aufgezählt, welche in die Kur erfolgreich integriert werden können.

Fleisch ist ein fester Bestandteil der Kur. Das Augenmerk liegt hier jedoch eher auf den hellen Fleischsorten, wie Hühnerbrust, Hühnerschnitzel, Putenschnitzel, Putenbrust sowie mageres Rind-, Lamm- und Schweinefleisch. Als Fleischersatz kommen Tofu, Tempeh, Seitan und Lupinen zum Einsatz.

Die Auswahl an den verschiedenen Fischsorten dagegen ist geradezu unbegrenzt. Hecht, Kabeljau, Flunder, Dorade, Seezunge und Barsch sind nur einige dieser. Thunfisch kommt ebenfalls in Frage. Vorausgesetzt, dieses ist nicht in Öl eingelegt. Zudem gehören auch Garnelen, Scampi, Krabben Muscheln und Wildlachs mit auf den Ernährungsplan.

Die Kur erfordert zudem die Einnahme verschiedener Gemüsesorten wie Blumenkohl, Brokkoli, Aubergine, Fenchel, Grünkohl, Gurken, Kopfsalat, Kohlrabi, Frühlingszwiebeln, Paprika, Sauerkraut, Spinat, Spargel, Stangensellerie, Radieschen, Rucola, Weißkohl, Tomaten, Zucchini und Zwiebeln.

Obst ist ein fester Bestandteil jeder Diät und somit auch unumgänglich für die Stoffwechselkur. Dazu kommen sowohl saure Äpfel, Birnen, Pflaumen und Granatäpfel in Frage, als auch Brombeeren, Johannisbeeren, Erdbeeren, Himbeeren, Preiselbeeren, Blaubeeren, Kirschen, Nektarinen, Pfirsiche, Orangen, Grapefruits, Mandarinen und Passionsfrüchte.

Die Milchprodukte dürfen ebenfalls nicht ausgelassen werden. Sowohl Buttermilch als auch Hüttenkäse, Magerquark, Kefir, Skyr und Magerjoghurt sind gestattet.

Da die Stoffwechselkur nach einer vermehrten Flüssigkeitseinnahme verlangt, dürfen neben Wasser auch schwarzer Kaffee sowie schwarzer und grüner Tee eingenommen werden. Mate-Tee gilt ebenfalls als eines der Getränke, welches sich gut für die Anregung des Stoffwechsels eignet. Jeden Tag müssen mindestens 3 - 4 Liter Flüssigkeit getrunken werden. Gewürze sind zwar erlaubt, doch dabei darf es sich nicht um Produkte handeln, welche mit Zucker versetzt sind, wie zum Beispiel Tomatenmark oder Senf. Diese sind während der Kur absolut tabu. Daneben sollte man zuckerreiche Obstsorten eher vermieden werden, wie zum Beispiel Ananas oder Mango. Daneben gilt es, auch die zuckerreichen Gemüsesorten vermieden werden. Dazu gehören Kürbis und Möhren. Aufgrund ihres hohen Gehaltes an Kohlenhydraten sollten zudem Hülsenfrüchte vom Ernährungsplan verschwinden.

Die einzelnen Rezepte für die Stoffwechselkur sind im Grunde immer gleich aufgebaut. Diese enthalten in erster Linie Proteine, sowie reichlich Obst und Gemüse. Innerhalb der 21 Tage der Diätphase können die vielen Lebensmittel nach Lust und Laune ausgetauscht werden, um die Ernährung so reich und abwechslungsreich wie möglich zu gestalten.

Stoffwechselkur und unterstützende Produkte

Während der Stoffwechselkur werden zudem täglich verschiedene Produkte eingenommen. Unter diese fallen Weizenkleie, Glucomannan, Omega-3-Fettsäuren, Eiweißpulver und Vitamine und Mineralstoffe.

Weizenkleie

Bei Weizenkleien handelt es sich um Schalen der Weizenkörner, welche bei der Verarbeitung von Mehl zurückbleiben. Diese sind reich an Ballaststoffen (um die 50%) und tragen zur Beschleunigung der Darmpassage und bei der Erhöhung des Stuhlvolumens bei. Ihre positiven Effekte verdanken sie der Eigenschaft, dass sie im Magen aufquellen. Magnesium, Kalium, Zink, Kupfer und Phosphor gehören ebenfalls zu den Inhaltsstoffen der Weizenkleie. Daneben sind diese mit Vitamin E und der Pantothensäure angereichert. Die Pantothensäure, auch unter der Bezeichnung Vitamin B5 bekannt, trägt zur normalen Synthese und zum normalen Stoffwechsel von Vitamin D, den Steroidhormonen und einigen Neurotransmittern bei. Die antioxidative Wirkung von Vitamin E ist ebenfalls längst bekannt. Dieser trägt dazu bei, die Körperzellen vor dem oxidativen Stress zu schützen. Damit die positiven Eigenschaften der Weizenkleie auch optimal genutzt werden können, sollten mindestens 10 Gramm davon täglich eingenommen werden. Zwar üben Weizenkleie keinen direkten Einfluss auf den Stoffwechsel selbst, doch sie stellen einen optimalen Bestandteil der Stoffwechselkur dar und tragen dazu bei, dass die Darmaktivität während der Kur intakt bleibt.

Glucomannan

Der Stoff Glucomannan, auch Konjak Mannan, wird aus der Konjakwurzel gewonnen und in der asiatischen Küche ein wichtiger Bestandteil. Obwohl dieser Stoff in Europa mehr oder weniger unbekannt ist, handelt es sich hierbei um den einzigen Stoff, welcher der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit nach im Rahmen der kalorienarmen Ernährung tatsächlich zur Reduzierung des Gewichtes beiträgt. Zudem dient dieser Stoff zur Aufrechterhaltung des normalen Cholesterinspiegels im Blut. Die Einnahme von Glucomannan empfiehlt sich im Rahmen der Stoffwechselkur drei Mal täglich und zwar jeweils ein Gramm. Die Einnahme von Glucomannan erfordert ausreichend Flüssigkeit, sodass bei jeder Einnahme ein bis zwei Glas Wasser getrunken werden sollten. Außerdem ist es wichtig, dass die Einnahme vor der Hauptmahlzeit erfolgt. Glusomannan beeinflusst den Stoffwechsel ebenfalls nicht direkt. Da dieser jedoch die Gewichtsabnahme fördert, gilt er als fester Bestandteil der Kur.

Omega-3-Fettsäuren

Die positiven Einflüsse der Omega-3-Fettsäuren wurden mittlerweile durch zahlreiche Studien belegt. Da unser Körper diese nicht selbst herstellt, ist unser Körper darauf angewiesen, diese durch die Ernährung einzunehmen. Daher gelten die Omega-3-Fettsäuren als eine überaus sinnvolle Ergänzung zu der Stoffwechselkur. Denn die Omega-3-Fettsäuren tragen zu einer normalen Herzfunktion und einem normalen Cholesterinspiegel bei. Es wird eine tägliche Einnahme von 250mg EPA und DHA sowie 2g ALA empfohlen. Bei EPA und DHA handelt es sich um Omega-3-Fettsäuren, welche im Fisch enthalten sind. Die Omega-3-Fettsäure ALA kommt überwiegend in Nüssen und Samen vor. Die Einnahme von Omega-3-Fettsäuren erfolgt entweder über den Konsum von Fisch und Nüssen. Daneben besteht auch die Möglichkeit, die Omega-3-Fettsäuren in Form von Kapseln zu erwerben.

Eiweißpulver

Eine Stoffwechselkur ist sehr proteinreich. Daher kann es sinnvoll sein, das gewöhnliche Frühstück einfach mal zwischendurch durch ein kalorienarmes und proteinreiches Frühstück zu ersetzen. Ein Eiweißpulver stellt hierbei die optimale Alternative dar. Es wird mit Wasser gemixt und einfach getrunken.

Vitamine und Mineralstoffe

Die Stoffwechselkur sollte unbedingt durch die gleichzeitige Einnahme von Vitaminpräparaten begleitet werden. Die tägliche Einnahme hängt dabei vom jeweiligen Produkt ab. Dabei muss darauf geachtet werden, dass die tägliche Dosis nicht überschritten wird. Folgende Vitamine und Mineralstoffe tragen zu einem normalen Energiestoffwechsel bei: Riboflavin, Biotin, Eisen, Kupfer, Jod, Kalzium, Niacin, Mangan, Thiamin, Vitamin A, Vitamin B6 und Vitamin B12. Die Einnahme von Zink ist besonders wichtig, denn unter den Vitaminen und Mineralstoffen trägt Zink zu einem normalen Kohlenhydrat-Stoffwechsel, Säure-Basen-Stoffwechsel, Stoffwechsel von Makronährstoffen, Vitamin-A-Stoffwechsel und Fettsäurewechsel bei. Die empfohlene Dosis beträgt 10 mg täglich.

Die natürlichen Zinkquellen sind Käse, rote Fleischsorten, Walnüsse und Pilze. Das ehemals als Vitamin geltende Cholin gehört zwar ebenfalls zu denjenigen Stoffen, welche eine Stoffwechselkur begleiten, doch diese müssen nicht speziell in Form von Ergänzungsmitteln eingenommen werden. Cholin trägt zum normalen Homocystein-Stoffwechsel und Fettstoffwechsel bei und ist in einer ausgewogenen Ernährung enthalten.

Stoffwechselkur-Anbieter

Es gibt mittlerweile einige Stoffwechselkur-Anbieter. Die bekanntesten unter ihnen sind Finyo, VitalBodyPlus und Life Plus. Bei Finyo handelt es sich um den ältesten Anbieter dieser Kur auf dem Markt. Die Kur umfasst Rezepte und eine kompetente Betreuung für ca. 6 Wochen. Sport ist ein fester Bestandteil dieser Kur. Von VitalBodyPlus werden zwei verschiedene Varianten der Stoffwechselkur angeboten. Die erste Variante ist preislich günstiger und die andere etwas teurer. Neben den Produkten bekommt der Kunde einen Ernährungs- und Ablaufplan sowie eine telefonische Betreuung. Der Hersteller LifePlus bietet keine Stoffwechselkur an, doch im Angebot des Herstellers befinden sich alle nötigen Produkte, welche für die Stoffwechselkur gebraucht werden. Neben dem Kauf von speziellen Produkten kann man die Kur auch einfach selbst zusammenstellen.

Für die Ergänzung der Stoffwechselkur durch verschiedene Präparate können die Produkte auch einzeln erworben werden, ohne das ganze Paket von einem der Anbieter kaufen zu müssen. Denn auf diese Weise kann Geld gespart werden. Der einzige Unterschied hierbei ist das Ausbleiben einer Betreuung, deren Wichtigkeit in vielen Fällen nicht zu unterschätzen ist. Denn eine Stoffwechselkur erfordert sehr viel Eigendisziplin und Eigen-Motivation. Gelingt diese jedoch, hat man den Grundstein für eine wirklich gesunde Lebensweise gelegt.

Fazit zur Stoffwechselkur

Eine Stoffwechselkur mit Hormonen durchzuführen, ist mit Risiken verbunden. Wir raten davon ab! Eine Kur mit Hormontabletten bedeutet ein starker Eingriff in den Hormonhaushalt des Körpers. Ganz zu schweigen vom Jojo-Effekt, der bei einer solch strikten Kalorienzufuhr mit Sicherheit eintreten wird. 200,00 pro Monat kostet der Spaß mit den Pillen außerdem. Am besten ist immer noch eine dauerhafte Ernährungsumstellung. Dauerhafte Gewichtsreduktion basiert auf einer vollwertigen Kost, mit einem guten Maß an Bewegung, sowie einer Entgiftung des Körpers.

Quelle:

http://www.meinstoffwechsel.com/stoffwechselkur/

Hat dir dieser Artikel gefallen?

Wenn ja dann folge den anderen Diätlern und erhalte die besten kostenlosen Fettverbrennungstipps in Form von 3 GRATIS EBOOKS, inklusive einer Schritt-für-Schritt-Anleitung.

Lade dir JETZT deine 3 GRATIS EBOOKS HIER kostenlos herunter, um deinem Zielgewicht ein Stück näher zu kommen.

KOSTENLOS DOWNLOADEN! >>