Fett verbrennen » Abnehmen » Fettverbrennung ankurbeln

Anzeige

5 Hormone die deine Fettverbrennung ankurbeln



Anzeige

1. Glucagon

Glucagon ist der Gegenspieler vom Hormon Insulin. Wie du wahrscheinlich weißt, wird Insulin dafür sorgen, dass du schneller zunimmst.

Insulin ist das "anabolste", also aufbauendste Hormon im Körper. Bedeutet das dieses Hormon nicht nur Muskelgewebe aufbaut, indem es die Proteinsynthese erhöht, sondern auch die Fettzellen dafür sensibilisiert zu wachsen und Energie zu speichern!

Das Glucagon wird ausgeschüttet um den Blutzuckerspiegel anzuheben, Insulin um diesen wieder zu senken. Beide Hormone sorgen also dafür, dass dein Blutzuckerspiegel stabil bleibt.

Ich erkläre dir ganz kurz an einer Grafik warum ein konstanter Blutzuckerspiegel so wichtig ist:

Die blaue Linie zeigt den Verlauf des Blutzuckerspiegels wenn du viele Kohlenhydrate auf einmal isst, insbesondere bei Konsum von Zucker.

Wie du siehst ist in Zeitabständen gemesen, die blaue Kurve sich viel länger im Bereich, in dem eine Fettverbrennung nicht mehr möglich ist bewegt, weil dein Blutzuckerspiegel entweder viel zu hoch oder zu niedrig ist.

Idealerweise solltest du dich also so ernähren, dass dein Blutzuckerspiegel in etwa dem grünen Kurvenverlauf folgt. Je besser dein Essverhalten, desto besser steuern Insulin und Glucagon deinen Insulinspiegel so aus, das dein Blutzuckerspiegel sich ständig im "grünen Bereich" befindet.

Und wie verbrennt Glucagon jetzt gleich nochmal Fett?

Also, Glucagon ist der Gegenspieler von Insulin... es hebt den Blutzuckerspiegel in Zeiten an, in denen du nichts isst.

Wenn du zum Beispiel im Intervall fastest, dann verbrennt Glucagon insofern dein Körperfett, dass es deinen Organismus mit freien Fettsäuren und Glucose versorgt. Also aus den Fettzellen, damit die adäquate Energieversorgung des Körpers gewährleistet ist.

Wenn Glucagon freigesetzt wird, dann ist das Ergebniss unter anderem eine gesteigerte Fettverbrennung, weil das Cyclische Adenosinmonophosphat Cyclisches Adenosinmonophosphat Enzyme aktiviert, die den Fettstoffwechsel anregen. Das noch weiter im Detail zu erklären würde hier aber keinen Sinn machen...

Wie du das Glucagon aktivierst? Ganz einfach, mit Intervallfasten zum Beispiel oder aber auch indem du weniger Kohlenhydrate und Zucker isst.

Das wichtige was du aus diesem Punkt mitnehmen solltest: Halte den Blutzuckerspiegel immer so konstant wie möglich!

2. Wachtumshormone

Ich möchte hier auf das typische Wachstumshormon HGH(Human Growth Hormon) eingehen. Die Fettverbrennung wird mit HGH angekurbelt, indem es Fett aus den Fettzellen freisetzt.

Es spaltet sie auf und gibt die Fette in die Blutbahn ab. Zusätzlich steigert es die Proteinsynthese, es ist also eines der wenigen Hormone was beides kann: Fett verbrennen und gleichzeitig Muskeln aufbauen!

Eignet sich also perfekt zum Abnehmen :-). Eine hohe Konzentration an HGH brauchst du also unbedingt!

Ich zeige dir fix wie ich das mit der Wachstumshormonkonzentration im Blut meine:

Insulin verhält sich also konträr zu HGH und dem Hormon Testosteron.

Wenn dein Insulinspiegel steigt, fällt der Wachstumshormonspiegel demzufolge. Also darf dein Blutzuckerspiegel nicht zu stark ansteigen, weil das Insulin sonst ausgeschüttet wird um den Blutzuckerspiegel wieder zu senken!

Das HGH steuerst du also ebenfalls über Insulin und einer gesunden Ernährung, in der du den Blutzuckerspiegel konstant hältst.

3. Leptin

Leptin ist das sogenannte Hungerhormon.

Je mehr Körperfett du besitzt, desto mehr Leptin hast du auch im Blut.

Es signalisiert deinem Gehirn, dass genug Nahrung vorhanden ist. Der Körper reagiert daraufhin mit einem erhöhten Metabolismus, der Stoffwechsel wird also angekurbelt -> Du verbrennst mehr Fett!

Jetzt fragst du dich sicher warum du gerade kein Fett verbrennst...

Schließlich hast du genug Körperfett und somit viel Leptin....

Leider leiden immer mehr Menschen heutzutage an einer Leptinresistenz. Dabei versteht dein Gehirn die Signale von Leptin nicht mehr richtig und fährt den Stoffwechsel nicht hoch! Du kannst deine Fettverbrennung ankurbeln, indem du dich ausgewogener ernährst und NICHT hungerst.

Leptin "macht dich satt", wenn dein Körper versteht was es "sagt". Andernfalls wirst du von Heißhungerattacken geplagt sein und wahrscheinlich das Falsche und auch noch viel zu viel davon essen.

Dieses Hormon macht, wenn es richtig funktioniert, dass Kalorien zählen völlig überflüssig.

Die Auswirkungen und Zusammenhänge von Leptin wurden mittels einigen Versuchen an Mäusen untersucht. Ergebnisse der Versuche und meiner eigenen Erfahrung decken sich.

Ich empfehle dir daher folgende Vorgehensweise um das Hormon Leptin zu aktivieren und deine Fettverbrennung ankurbeln zu können:

Iss nicht zu wenig Kohlenhydrate!

Achte auf eine ausreichende Zufuhr an gesunden Fetten.

Iss wenn du Hunger hast!

Hunger ist ein sehr schlechtes Signale für den Körper und signalisiert ihm, dass eine Hungersnot ausgebrochen ist. Er muss also Energie sparen!

4. Testosteron

Zum Hormon Testosteron brauche ich eigentlich garnicht mehr soviel sagen. Es reagiert ähnlich auf Insulin wie HGH und hat auch so ziemlich den gleichen Effekt auf die Fettverbrennung im Körper.

Was ich vielleicht noch erwähnen sollte:

Testosteron ist nicht nur für Männer wichtig, auch Frauen brauchen es. Fakt ist, du kannst mit einem Krafttraining dein Testosteronlevel steigern.

Desweiteren sind Tiefschlafphasen besonders wichtig, auch für das Wachstumshormon. Kurz gesagt:

Ausreichend Schlaf + kurzes, intensives Krafttraining + ausgewogene, natürliche Ernährung = hoher Testosteronspiegel

Damit genug Testosteron produziert werden kann, musst du auf eine ausreichende Fettzufuhr achten.

Nüsse, zum Beispiel Paranüsse sind sehr gut geeignet, sie enthalten außerdem noch Zink, welches die Synthese von Testosteron steigert!

5. Schilddrüsenhormone T3 & T4

T3 & T4 sind Schilddrüsenhormone, sie besitzen die Fähigkeit Stoffwechselprozesse in Gang zu setzen und zu beschleunigen.

Sie fördern ebenfalls wie HGH die Proteinsynthese und die Freisetzung von Fettsäuren aus dem Körperfettgewebe.

Du musst deinem Körper aber genug Proteine, Jod und Selen geben, damit die Schilddrüse das macht was du willst, nämlich Fett verbrennen!

Wenn deine Schilddrüse nicht gut arbeitet, fehlen dir diese wichtigen Hormone!

Leckere Lebensmittel mit denen du deine Schilddrüse anregst sind zum Beispiel:

• Fisch
• Geflügelfleisch
Eiweißpulver
Magerquark
• Hülsenfrüchte
Eier

Hat dir dieser Artikel gefallen?

35+ Fettverbrennungsrezepte

Wenn ja dann folge den anderen Diätlern und erhalte die besten kostenlosen Fettverbrennungsrezepte, inklusive einer Schritt-für-Schritt-Anleitung. Lade dir JETZT deine Rezepte HIER kostenlos herunter, um deinem Zielgewicht ein Stück näher zu kommen.

KOSTENLOS DOWNLOADEN! >>




Anzeige