Fett verbrennen » Abnehmen » 11 Gründe warum du nicht abnimmst

Ich nehme einfach nicht ab

11 typische Gründe warum du nicht abnimmst


Manchmal erhalte ich Emails die ungefähr so lauten: Ich nehme einfach nicht ab und nichts hilft, ich habe schon alles probiert!

Es gibt leider eine ganze Reihe Faktoren, welche deine Fettverbrennung blockieren oder dich das zumindest glauben lassen!


Anzeige

In diesem Artikel erhältst du die 11 häufigsten Gründe für scheinbar fehlenden Gewichtsverlust.





Lade dir deine Schritt-für-Schritt-Anleitung mit 35 Fettverbrennungsrezepten GRATIS herunter und verliere mit einigen simplen Tricks bis zu 10 Kg in 4 Wochen!
Jetzt GRATIS herunterladen (Hier Klicken!)

HIER DIE REZEPTE HERUNTERLADEN >>

1) Du schläfst zu wenig

Einer der häufigsten Gründe ist einfach zu wenig Schlaf! Nachts schüttet der Körper wichtige Wachstumshormone aus, regeneriert den Körper und verbrennt Fett!

Ausreichend Schlaf ist so wichtig für die Gesundheit und dein Wohlbefinden. Er steht in direktem Zusammenhang mit deiner Fitness und der Fettverbrennung. Zu wenig Schlaf ist in vielen Fällen für eine blockierte Fettverbrennung verantwortlich!

Nicht selten kommt es vor das ein gesunder Schlafrythmus plötzlich für mehr Gewichtsverlust sorgt.

Check also unbedingt ab ob du genug schläfst. Optimal sind 7-8 Stunden Schlaf pro Tag. Wenn du richtig fit bist benötigst du vielleicht nur 6-7 Stunden. Sobald du dich aber ständig müde und gerädert fühlst, kannst du davon ausgehen das deine Fettverbrennung leicht blockiert wird!

Mit diesen Tipps schläfst du in Zukunft besser:

• Trainiere nicht so spät am Abend
• Sorge für eine angenehm kühle Temperatur im Schlafzimmer
• Verdunkle deinen Raum in dem du schläfst
• Lies Abends im Bett ein Buch
• Versuche Kaffee am Nachmittag zu vermeiden
• Verbanne Laptop, Fernseher usw. aus deinem Schlafzimmer
• Verzichte am Abend auf Alkohol
• Vermeide es vor dem Schlafen gehen stundenlang am PC zu sitzen

2) Du trinkst zu wenig


Anzeige

Eine zu geringe Wasserzufuhr bremst deinen Gewichtsverlust massiv! Halte dich an die Regel täglich 40 ml pro Kg Körpergewicht zu trinken. Bei einer 100 Kg schweren Person sind das immerhin 4 Liter täglich!

Vermeide Softdrinks und am besten auch Light-Getränke, Alkohol und auch Fruchtsäfte! Gute Erfahrungen habe ich mit leicht gekühltem Wasser gemacht.

Wenn du jetzt zu wenig trinkst, wird die Nährstoffversorgung für deine Muskulatur und Organe nicht optimal ablaufen.

Der Körper neigt dann dazu, neue Nährstoffe in den Fettdepots zu speichern! Unterschätze Wasser niemals! Die richtige Menge Flüssigkeit in deiner Diät bildet die Basis um überhaupt abspecken zu können. OHNE GEHT ES NICHT!

3) Dein Stresspegel ist zu hoch

Ein zu hoher Stresspegel ist ein weiterer Faktor, welcher deine Fettverbrennung zum Erliegen bringen kann!

Du kannst noch so viel trainieren und dich noch so gesund ernähren. Wenn du im Stress versinkst, wirst du dadurch extrem ausgebremst!

Stress bringt nämlich deinen Hormonhaushalt durcheinander. Fett verbrennen ist aber in erster Linie ein Hormonproblem und deshalb ist es so wichtig das du die Hormone im Griff hast.

Wenn du einen zu hohen Cortisolspiegel (Stresshormon) hast und das ständig, wird deine Lust auf ungesunde Lebensmittel steigen und dein Muskelabbau begünstigt.

Häufig ist dieses Hormon für plötzliche Fressattacken verantwortlich. Achte also unbedingt auf deine hormonelle Achse. Versuche dich zu entspannen. Nimm das Leben nicht immer ganz so schwer.

Weitere Tipps gegen Stress:

• Lies Bücher anstatt nur am PC oder vor dem Fernseher zu sitzen
• Trainiere regelmäßig
• Versuche Probleme so schnell wie möglich zu klären um entspannter durch das Lebens zu gehen!
• Umgebe dich mit guten Freunden
• Trinke am Abend einen Baldriantee





Lade dir deine Schritt-für-Schritt-Anleitung mit 35 Fettverbrennungsrezepten GRATIS herunter und verliere mit einigen simplen Tricks bis zu 10 Kg in 4 Wochen!
Jetzt GRATIS herunterladen (Hier Klicken!)

HIER DIE REZEPTE HERUNTERLADEN >>

4) Du verbrennst Fett aber merkst es nicht

Wenn du die Waage zur Bewertung deines Erfolgs heranziehst, kann es sein das du enttäuscht wirst.

Insbesondere dann wenn du viel Sport betreibst, verändert sich auf der Waage vielleicht nicht viel, einfach aus dem Grund da du viel Muskelmasse aufgebaut hast.

Muskelmasse ist schwerer als Fettgewebe. Daher kommt der Effekt noch mehr zum tragen. Es gibt sogar Fälle wo Menschen zunehmen, aber das Spiegelbild sich sehr stark zum Positiven verändert.

Schau dich also im Spiegel an und urteile erst danach ob die Diät dir geholfen hat Fett zu verbrennen oder eher nicht!

Befrage nach 2-3 Wochen auch deine Freunde welche dich nicht täglich sehen, ob sie den Eindruck haben das du abgenommen hast. Es ist nämlich erstaunlich wie selten man den krassen Unterschied oft einfach nicht bemerkt, schließlich sieht sich jeder fast täglich im Spiegel!

Merke dir deshalb: Gewicht verlieren ist nicht das gleiche wie Fett verlieren!

Zur Bewertung deines Erfolgs ermittle deinen Körperfettanteil, frag Freunde und betrachte dein Spiegelbild!

5) Du isst zu viele Kohlenhydrate

Du nimmst am schnellsten ab, wenn dein Blutzuckerspiegel so konstant wie möglich bleibt. Je mehr Kohlenhydrate & Zucker du isst, desto größer sind Blutzucker- und Insulinspiegelschwankungen!

Erfahrungsgemäß liegt die ideale Menge an Kohlenhydraten zwischen 50-150/Tag im Schnitt.

Dabei kannst du es auch so machen 5 Tage unter der Woche nur täglich maximal 30g Kohlenhydrate zu dir zu nehmen und am Wochenende 2 Ladetage mit jeweils 300g Kohlenhydrate am Tag durchzuführen. Im Mittel macht das dann etwa 107g Kohlenhydrate pro Tag.

Leider verstecken sich viele Kohlenhydrate. Selbst Milchprodukte haben 3-5% Kohlenhydrate.

Achte deshalb darauf keine Lebensmittel zu essen, welche einen hohen Anteil an Kohlenhydrate besitzen und nutze nur Nahrung mit viel Ballaststoffen, wie zum Beispiel Beeren.

6) Du nimmst stark verarbeitete Nahrung zu dir

Zu den unnatürlichen Lebensmitteln gehören alle stark verarbeiteten Dinge. Es kann sein das alleine dieser Punkt reicht um in deinem Leben etwas gewaltig zu verändern. Unsere Gesellschaft ist darauf trainiert, schnell, einfach & günstig, Nahrung zubereiten oder konsumieren zu können. Das ist ein fataler Fehler, nicht nur für das Gewicht der Leute, sondern auch für die Gesundheit!

Stark verarbeitete Lebensmittel sind das Hauptproblem für das Übergewicht. Du erkennst sie an einer langen Angabe von Inhaltsstoffen. Je weniger Inhaltsstoffe ein Produkt hat, desto besser. Ich nutze die Faustregel – 3 Inhaltsstoffe sind ok, 4 bedenklich und bei mehr als 5 Inhaltsstoffen ist das Lebensmittel nichts für mich, was ich meinem Körper zumuten möchte.

Merke dir: Viele Inhaltsstoffe = stark verarbeitetes Produkt.

Sie besitzen oft eine ganze Reihe an krank- und dickmachenden Stoffen, wie zum Beispiel:

• Transfette
• Geschmacksverstärker
• Zucker

7) Du isst die falschen Fette


Anzeige

In unserer heutigen Ernährung sind auch oftmals die falschen Fette vorhanden und blockieren die Fettverbrennung. Das Stichwort ist hier TRANSFETTE. Sie enstehen unter anderem beim erhitzen von Fett, aber sind auch in industriell verarbeiteter Magarine vorhanden.

Viele verwenden diese anstatt normaler Butter, weil sie sich besser streichen lässt. Zum Vergleich: 100 Gramm Butter enthalten etwa 3 Gramm Transfette, wobei bei gleicher Menge 15 Gramm Transfette in der Magarine vorkommen!

Doch was sind Transfette überhaupt? Es sind in erster Linie gehärtete Fette, welche vor etwa 100 Jahren von Chemikern erfunden wurden.

Mit der Methode Fett zu härten, konnten flüssige Öle streichfähig gemacht werden. Deshalb steht auf den Produkten auch oft "aus pflanzlicher Quelle" oder ähnliches.

Doch nicht nur durch chemische Bearbeitung dieser Öle enstehen Transfette, sie können auch in geringen Mengen beim Erhitzen dieser entstehen. Deshalb brate deine Nahrung nur auf mittlerer Stufe!

Diese Fette kommen auch sehr häufig in Fast Food vor und blockieren deine Fettverbrennung enorm.

Die Transfette können vom Körper nicht verwertet werden!!

Greif auf gesundes Olivenöl, Leinöl, Leinsamen und ungeröstete Nüsse zurück um deinem Körper wertvolle Fette zu liefern.

Vermeide auf jeden Fall folgende Lebensmittel:

• Panaden
• Crossaints
• Pommes
• Chips
• Magarine
• Müsliriegel
• Schokolade
• Blätterteig
• Stuten
• Donuts
• Stollen
• Waffeln
• Popcorn

8) Du bist ungeduldig

Wenn du denkst das du nicht weiter abnimmst, kann es auch sein das du einfach nur ungeduldig bist. Mach jetzt nicht den Fehler und iss zu wenig. Damit treibst du deinen Körper in den Hungerstoffwechsel-Modus und schießt dir ein Eigentor.

Geht das Gewicht nur langsam runter, kann es wie in Punkt 4 bereits schon erläutert daran liegen, dass du gleichzeitig Muskulatur aufbaust. Betrachte dein Spiegelbild!

Insbesondere eine dauerhafte Gewichtsreduktion sollte langsam durchgeführt werden. Nichts passiert von Heute auf Morgen. Lass dir mit dem Abnehmen ruhig Zeit!

9) Du glaubst diversen Fitnesslügen

Wahrscheinlich schaust du im Netz oder in Zeitschriften nach neuen Diäten und Abnehmmethoden. Aber glaub mir, das meiste ist nur zur Bereicherung der Firmen geschrieben/ausgedacht worden und hilft oftmals nicht.

Totaler Quatsch ist zum Beispiel eine Kohlsuppendiät oder irgendwelche Diät- und Wunderpillen.

Lass dich von falschen Werbeversprechen auf keinen Fall blenden!

Hör auf dein Herz und schmeiss dein Geld nicht zum Fenster raus, indem du irgendwelche Tabletten zum Abnehmen kaufst. Konzentriere dich auf deine Ernährung. Wie kannst du sie verbessern? Wie kannst du dein Training optimieren?

10) Du isst zuviele Milchprodukte

Magerquark ist ein hervorragendes Lebensmittel um Muskulatur aufzubauen und diese in der Diät vor dem Abbau zu schützen. Zu viel davon kann dir beim Vorhaben abzuspecken allerdings einen Strich durch die Rechnung machen.

Viele vergessen nämlich den Milchzucker, bei Magerquark befinden sich zum Beispiel 4,1 g Kohlenhydrate pro 100 g darin. Das gleiche gilt für Milch. Trinkst du zu viel Milch auf einmal, kommt es zu einer Insulinspitze im Körper.

In Folge baust du dann für eine Weile kein Fett mehr ab, da Insulin die Fettverbrennung einfach blockiert! Milch kann den Insulinspiegel genauso in die Höhe treiben wie zum Beispiel Weißbrot oder Einfachzucker!

Vermeide zu viel Joghurt, Sahne und Milch auf einmal. Iss maximal 500g Magerquark pro Tag.

Auf jeden Fall solltest du die Finger von Buttermilch mit Früchten lassen! Sie ist mit Zucker gepunsht und du schaufelst dir zusätzlich noch haufen Kalorien in den Körper!

11) Du zweifelst an dir selbst

Glaube an dich selbst. Dein Unterbewusstsein kannst du programmieren. Wenn du nicht glaubst wirst du sehen das Dinge passieren oder Umstände entstehen, welche deine Meinung bestätigen.

"Glaube versetzt Berge" und das ist wirklich so. Wenn du motiviert und davon überzeugt bis abzunehmen, dann wirst du auch die Energie aufbringen können die Dinge umzusetzen die ich dir hier schreibe!

Also pack es an und beginne noch heute damit, dich und deinen Körper neu zu transformieren!

Hat dir dieser Artikel gefallen?

Wenn ja dann folge den anderen Diätlern und erhalte die besten kostenlosen Fettverbrennungstipps in Form von 3 GRATIS EBOOKS, inklusive einer Schritt-für-Schritt-Anleitung.

Lade dir JETZT deine 3 GRATIS EBOOKS HIER kostenlos herunter, um deinem Zielgewicht ein Stück näher zu kommen.

KOSTENLOS DOWNLOADEN! >>