Fett verbrennen » Diäten » Warrior Diät

Warrior Diät - Schnell abnehmen mit Intervallfasten

Die Warrior Diät geht ähnlich wie die Low carb Diät auf den Beginn der Menschheit und der Steinzeit zurück. In dieser Diät benötigt man keinen komplizierten Ernährngsplan sondern arbeitet nach einem sehr einfachen Muster. In der Regel wird in der ersten Tageshälfte nichts gegessen und man fastet, in der zweiten Hälfte des Tages, idealerweise am Abend darf man sich nun richtig satt essen. So sieht das Konzept der Warrior Diät aus doch worin liegen die Ursprünge der Diät und wie reagiert der Körper auf diese Diätform? Diese und weitere Fragen beantwortet der folgende Artikel.

Die Idee hinter der Warrior Diät

Eine Warrior Diät ist weniger eine Diät, vielmehr basiert sie auf einem natürlichen Verhaltensmuster welches unsere Vorfahren unbewusst angewandt haben. Es ist eigentlich unnatürlich 3-6 mal am Tag zu essen. Der moderne Mensch besitzt die Möglichkeit fast alles zu essen wann, wo und soviel wie er möchte. Vor vielen zehntausenden von Jahren und auch heute noch in manchen Ureinwohnergebieten mussten die Menschen tagsüber jagen und hatten nichts zu essen. Am Abend wurde dann die Beute aufgeteilt und gegessen bis man satt war.

Diese eigentlich völlig natürliche Essgewohnheit greift die Warrior Diät auf. Der Tag teilt sich in 24 Stunden auf, wovon etwa 20 Stunden gefastet wird um im Anschluss ordentlich zu essen. Es reicht hier schon ein kleines Kaloriendefizit zu fahren. Besonders effektiv erscheint die Warrior Diät im Zusammenhang mit einem harten intensiven Krafttraining. Dabei ist es am besten auf nüchternen Magen zu trainieren um anschließend zu essen.





Lade dir deine Schritt-für-Schritt-Anleitung mit 35 Fettverbrennungsrezepten GRATIS herunter und verliere mit einigen simplen Tricks bis zu 10 Kg in 4 Wochen!
Jetzt GRATIS herunterladen (Hier Klicken!)

HIER DIE REZEPTE HERUNTERLADEN >>

Warrior Diät und Kalorienzählen?

Der ein oder andere fragt sich sicherlich ob bei der Warrior Diät, ähnlich wie bei vielen anderen Diäten die zugeführten Kalorien gezählt werden müssen um anschließend ein bewusstes Kaloriendefizit einzuhalten.

Um zu verstehen warum du keine Kalorien zählen brauchst muss der Sinn der Warrior Diät komplett erfasst werden. Hinter der Warrior Diät steht der Gedanke zu essen bis man satt ist und das dies um einiges weniger ist als man über den ganzen Tag verbraucht hätte. Wie du diesen Effekt noch etwas ausweiten kannst wird gleich erklärt.

Wie setzt man die Warrior Diät am besten um?

Das Prinzip ist ja sehr einfach, angenommen du gehst um 22.00 Uhr schlafen dann solltest du von 17.00-21.00 uhr etwas essen und zwar bis du restlos satt bist. Je früher du satt bist desto größer ist natürlich das Kaloriendefizit und genau das ist der Grundgedanke der Warrior Diät. Diesen Effekt kannst du noch verstärken indem du die Lebensmittel welche die geringste Kaloriendichte besitzen als erstes isst. Damit tritt das Sättigungsgefühl schneller ein bei geringerer Kalorienaufnahme.

Kleines Beispiel und Leitfaden der Warrior Diät könnte zum Beispiel folgendes sein:

• Einleitende Speise: Großer Eisbergsalat mit leckerem Dressing, viel Paprika, Zwiebeln und weiterem rohen Gemüse freier Wahl.

• Große Hauptmahlzeit:Gleich im Anschluss ein tolles Fleischgericht nach freier Wahl. Zum Beispiel 200-300 Gramm Geflügel mit gebratenem Gemüse und einer tollen Soße. Besonders wichtig ist bei diesem Gang auch ordentlich Gemüse zu essen.

• Dritter Gang: Nun kommen ein paar langkettige Kohlenhydrate hinterher. Das könnten zum Beispiel Reis, Nudeln oder Kartoffeln sein.

• Kleine Nachspeise: Zum Schluss und nur für den Fall das man immer noch nicht satt ist kann man sich etwas kleines süßes gönnen, einen Joghurt und sogar ein kleines Stück Schokolade. Keine Sorge es wird nicht gleich wieder ansetzen.

Warrior Diät - Was muss man beachten?

Besonders wichtig in der Warrior Diät ist es so naturbelassen zu essen wie nur möglich. In der Steinzeit gab es auch keine Geschmacksverstärker und dergleichen. Unser Körper ist nicht dafür gemacht soviel künstliche Stoffe aufzunehmen und zu verarbeiten. Viel Gemüse ist ein Grundbestandteil in der Warrior Diät. Zusammen mit dem Eiweiß aus dem Fleisch ergibt sich eine super Wirkung auch auf den Muskelaufbau, wenn regelmäßig Kraftsport betrieben wird.

Fazit zur Warrior Diät

Gerade im Bodybuildingbereich gibt es die Warrior Diät schon eine ganze Weile und in vielen Foren berichten die Anwender von unglaublichen Verbesserungen ihrer Körperform. Wesentlich besserer Muskeltonus, weniger Fett und mehr Muskelmasse. Die Warrior Diät ist für jeden zu empfehlen der unkompliziert und zügig abnehmen möchte

Hat dir dieser Artikel gefallen?

Wenn ja dann folge den anderen Diätlern und erhalte die besten kostenlosen Fettverbrennungstipps in Form von 3 GRATIS EBOOKS, inklusive einer Schritt-für-Schritt-Anleitung.

Lade dir JETZT deine 3 GRATIS EBOOKS HIER kostenlos herunter, um deinem Zielgewicht ein Stück näher zu kommen.

KOSTENLOS DOWNLOADEN! >>