Fett verbrennen » Stoffwechsel » Stoffwechsel anregen

Stoffwechsel anregen: 10 Tricks wie du deinen Stoffwechsel aktivierst


Bevor ich dir meine 10 besten Tricks verrate wie du deinen Stoffwechsel anregen kannst, möchte ich nur ganz kurz darauf eingehen was der Stoffwechsel ist und welche Faktoren ihn beeinflussen!

Grundsätzlich gibt es Menschen mit einem schnellen und welche mit einem langsamen Stoffwechsel.

Du kennst es sicher auch aus deinem Bekanntenkreis, da gibt es Leute die können so viel essen wie sie möchten und werden einfach nicht dick und du mühst dich wahrscheinlich damit ab ein paar Kilo zu verlieren, obwohl du schon kaum was isst!

Das liegt daran dass wenn der Stoffwechsel schneller arbeitet, mehr Kalorien (kcal) verbrannt werden, auch wenn du nur herumsitzt oder gar schläfst.

Deshalb ist ein Energierechner mit dem du deinen Energiebedarf ausrechnen kannst, kein hilfreiches Mittel um abzunehmen wenn deine Stoffwechselrate niedrig ist.

Hinweis: Die Stoffwechselrate ist die Geschwindigkeit deines Stoffwechsel. Sie gibt an wie viele Kalorien pro Zeiteinheit dein Körper zum Beispiel im Ruhezustand verbrennt. Um mehr abnehmen zu können musst du diese Kalorien erhöhen!


Wie kann man den Stoffwechsel beeinflussen?

Es gibt einige Faktoren die du nicht beeinflussen kannst, wie zum Beispiel Körpergröße, Alter und Geschlecht.

Wie aktiv dein Stoffwechsel arbeitet, hängt aber noch von einigen weiteren Faktoren ab, auf die du sehr wohl einwirken kannst.

Leptinresistenz:

Leptinresistenz ist ein ganz großes Thema wenn es darum geht den Stoffwechsel anzuregen. Die meisten Menschen wissen nichteinmal dass sie unter einer Leptinresistenz leiden und deshalb einfach nicht abnehmen. In Trick #1 erfährst du, wie man sie beseitigt. Einen ausführlichen Blogbeitrag dazu findest du hier.

Fettverbrennungshormone:

Ein paar wichtige Fettverbrennungshormone sind dafür verantwortlich, dass dein Stoffwechsel auf Hochtouren läuft oder eben nicht. Dazu gehören Leptin, Das Wachstumshormon HGH und Testosteron. Keine Angst, auch Frauen besitzen Testosteron und können es auf natürlichem Weg erhöhen.

Du kannst diese Hormone mit der richtigen Ernährung beeinflussen und so deine Fettverbrennung nachhaltig steigern! (Trick #3)

Deine Aktivität:

Dein tägliches Aktivitätslevel gibt an, wie viel du dich den Tag über bewegst. Sitzt du nur herum, oder musst du immer wieder von A nach B laufen? Vielleicht mit dem Rad zur Arbeit fahren?

Diese alltäglichen Bewegungsabläufe kurbeln deinen Stoffwechsel genauso an wie gute Ernährung und sind wichtig! (Trick #8)

Umgebungstemperatur:

Die Umgebungstemperatur beeinflusst deinen Körper und dessen Stoffwechselrate. Wenn du frierst, muss dein Körper mehr Kalorien verbrennen um dich zu wärmen. Deine Herzfrequenz steigt und du verbrauchst mehr Energie. Ich nutze das, indem ich am frühen Morgen eine kalte Dusche nehme.

Ob dein Stoffwechsel eingeschlafen ist, erkennst du daran ob dir sehr schnell kalt ist!

Trick #1: Nimm die richtigen Lebensmittel zu dir und beseitige deine Leptinresistenz

Leptin kurbelt den Stoffwechsel an. Es ist das Stoffwechselhormon schlechthin und dennoch nicht so sehr bekannt. Es gibt unter anderem an, wie hoch dein Körperfettgehalt ist.

Das heißt je mehr Fettgewebe du besitzt, desto mehr Leptin befindet sich in deinem Körper.

Im Umkehrschluss bedeutet das, je mehr Fettgewebe du besitzt, desto höher müsste ja dein Stoffwechsel sein oder? Was wiederum bedeutet dein Körper kann sein Körpergewicht immer in gesunder Balance halten.

Aber warum gibt es dann so viele dicke Menschen?

Fakt ist, jedes Jahr machen viele Leute eine Diät nach der anderen und nehmen einfach nicht ab. Das liegt an deren Leptinresistenz.

Die gute Nachricht: Du kannst sie mit den richtigen Lebensmitteln beseitigen und deinen Stoffwechsel nachhaltig ankurbeln!

Die richtigen Lebensmittel zu essen, bedeutet auch die falschen wegzulassen!

Vermeide in Zukunft die folgenden Lebensmittelgruppen:

• Panaden
• Erhitzte Öle (Raffiniertes Öl, Frittierte Lebensmittel, Chips usw.)
• Backwaren (Kuchen, Donuts, Blätterteig, Waffeln usw.)
• Schweinefleisch
• Margarine
• Schokolade und Süßigkeiten
• Lebensmittel mit Industriezucker
• Fertiggerichte jeglicher Art

Iss mehr davon:

• Geflügelfleisch (so unverarbeitet wie möglich)
• Eier
• Avocado
• Beeren (Himbeeren, Erdbeeren, Heidelbeeren, Gojibeeren, ...)
• Nüsse ungeröstet (Mandeln, Erdnüsse, Walnüsse, Cashew ...)
• Fisch & Meeresfrüchte (Lachs, Hering, Garnellen usw.)
• Gemüse & selbstgemachte Salate
• Obst & Trockenfrüchte (Nicht zu viel wegen Fruchtzucker)
• Linsen
• Kidneybohnen
• Weiße Bohnen
• Erbsen
• Leinsamen
• Haferflocken (Ladetag)
• Reis (Ladetag)
• Kartoffeln (Ladetag)

Achte auch darauf die richtige Energiemenge pro Tag zu essen. Dein Energiehaushalt spielt eine wichtige Rolle wenn du deinen Stoffwechsel anregen und abnehmen möchtest. Einen Ernährungsplan findest du weiter unten am Ende des Blogbeitrages.

Du kannst dir außerdem sofort & kostenlos meine 35 besten Fettverbrennungsrezepte hier herunterladen (hier Klicken!).

Trick #2: Stoffwechsel anregen mit Ladetagen

Ein meiner Erfahrung nach besonders wichtiger Trick um die Stoffwechselrate dauerhaft hochzuhalten, ist es Ladetage mit in deinen Ernährungsplan einzubauen. Einen Ernährungsplan mit Ladetag der genau auf deinen Energiebedarf abgestimmt ist, findest du hier:

==> Hier geht es zum 7 Tage Ernährungsplan (hier klicken!)

Was ist ein Ladetag?

An einem Ladetag erhöhst du dein Kalorienzufuhr und lädst die Glykogenspeicher in Muskulatur und Leber auf.

Glykogen ist eine Art Stärke im Körper und dient dem Körper mit der Speicherung und Bereitstellung des Energieträgers Glucose. Dein Körper verbrennt immer gleichzeitig Glucose und Fett!

Wenn dein Körper merkt, dass die Glykogenspeicher leer sind, verstärkt sich die Leptinresistenz und dein Stoffwechsel fährt herunter!

Also musst du deine Glykogenspeicher während einer erfolgreichen Diät, regelmäßig aufladen!

Solltest du ohne Ladetag abnehmen, passiert folgendes: Wenn du dauerhaft deine Kalorien reduzierst, wird sich dein Körper anpassen und deinen Stoffwechsel herunterfahren um Energie zu sparen. Das ist eine Art Notprogramm des Körpers, weil er denkt es steht zu wenig Nahrung zur Verfügung.

Eine dauerhafte Kalorienreduktion führt also unweigerlich dazu:

Wie führt man einen Ladetag durch?

Die Stoffwechselanpassung des Körpers kannst du austricksen, indem du nicht jeden Tag die gleiche Kalorienmenge zu dir nimmst, sondern 1 bis 2 mal pro Woche mehr Kohlenhydrate und Kalorien zu dir nimmst.

Ladetage sind besonders während einer Low Carb Diät ziemlich wichtig, da die Glykogenspeicher aufgrund der fehlenden Kohlenhydratmegen schnell geleert werden. Eine Ernährungsstrategie könnte bei einem Menschen mit einem Kalorienbedarf von 2.000 kcal zum Beispiel so aussehen:

Montag bis Samstag (Diätphase):

• Nahrungszufuhr mit 1.500 kcal/Tag
• Nicht mehr als 50 bis 150 g Kohlenhydrate am Tag
• Viel Proteine Aufnahme hochwertiger Fette

Sonntag (Ladephase):

• Nahrungszufuhr mit 2300 kcal
• 350-500 g komplexe Kohlenhydrate• Moderate Proteinzufuhr Wenig Fette

Das sieht dann in etwa so aus:

Dein Stoffwechsel wird enorm angeregt und im Schnitt hast du in der Woche ein Kaloriendefizit von 2700 kcal. Die unweigerliche Folge ist ein enormer Gewichtsverlust ;).

Einen Ernährungsplan mit Ladetag auf deinen Energiebedarf abgestimmt, findest du hier.

Am Ladetag passiert folgendes in deinem Körper:

 ➤ Die Glykogenspeicher werden aufgefüllt.

 ➤ Dein Körper wird vom Hormon Leptin überschwemmt.

 ➤ Leptinresistenz verschwindet.

 ➤ Dein Stoffwechsel wird stark angekurbelt.


Probiere das mit dem Ladetag ruhig mal aus, ist im Bodybuilding schon seit jahrzehnten bekannt und funktioniert extrem gut.

Laut Studien sollen 2 Ladetage sogar besser sein als einer, aber dafür benötigst du dann schon etwas mehr Erfahrung im ernährungstechnischen Umgang mit deinem Körper.

Trick #3: Aktiviere deinen Stoffwechsel mit HIIT

HIIT ist die effektivste Methode um den Stoffwechsel am frühen Morgen anzukurbeln.

Fakt ist: Jeden Tag 1 bis 2 Stunden joggen zu gehen bringt dir und deinem Hormonhaushalt fettverbrennungstechnisch weniger als HIIT.

Du benötigst außerdem mit dem High Intensity Intervall Training (HIIT) nur 10 Minuten um die nächsten 24-48 h deutlich mehr Fett zu verbrennen.

Ein norwegischer Forscher führte eine Studie durch, welche belegte dass kurze & besonders harte Trainingseinheiten deutlich effektiver sind als lange und lockere.

Dadurch dass du mit HIIT an deine Grenzen gehst, verbessert sich deine Leistungsfähigkeit und maximale Sauerstoffaufnahme.

Was daran so megacool ist: Deine Sauerstoffaufnahme bleibt für mindestens die nächsten 24h erhöht, deine Herzfrequenz & Körperwärme steigen und dein Stoffwechsel ist deutlich aktiver als vorher.

Ein hochintensives Intervalltraining kannst du in Form von kurzen Sprints zu Fuß im Freien, auf dem Fahrrad, Crosstrainer oder Rudergerät durchführen. Ich persönlich nutze das Rad und Rudergerät für HIIT.

Deine Intervalle teilst du wie folgt ein:

 ➤ 20 Sekunden Sprint (gib alles).

 ➤ 40 Sekunden locker laufen, fahren oder rudern.

 ➤ Wiederhole das ganze 10 mal hintereinander.


Mit steigender Trainingserfahrung kannst du deine Intervallzeiten auch verschieben. Zum Beispiel 30 Sekunden sprinten und 30 Sekunden locker laufen. Insgesamt solltest du bei 10 Wiederholungen nicht mehr als 10 Minuten brauchen und keine Pause machen!

HIIT triggert die Ausschüttung von Wachstumshormonen im Körper, welche deinen Stoffwechsel anregen und deine Fettverbrennung beschleunigen!

Es wird dich fordern und dir den Schweiß auf die Stirn treiben, allerdings ist diese Trainingsmethode enorm effektiv und auch gut in den Alltag integrierbar, da HIIT täglich nur 10 Minuten Zeit in Anspruch nimmt!

Trick #4: Betreibe Kraftsport

Krafttraining ist perfekt dazu geeignet deinen Stoffwechsel anzutreiben und deinen Grundumsatz dauerhaft zu erhöhen.

Deine Muskeln verbrauchen auch im Ruhezustand Energie, selbst wenn du schläfst. Das heißt je mehr Muskelmasse du besitzt, desto mehr Kalorien verbrennst du.

Mit steigendem Alter verliert geht auch ein erheblicher Muskelverlust einher. Mit Krafttraining kann dem entgegengewirkt werden.

Das Problem bei einer kalorienreduzierten Diät ist die verringerte Stoffwechselrate und die Gefahr dass der Körper Aminosäuren in Glucose umwandelt und Muskelgewebe abbaut.

Der Erfolg einer Ernährungsumstellung welche einen Gewichtsverlust zur Folge hat, ist abhängig davon ob dein Körper Muskeln abbaut oder du sie behältst.


Mit Krafttraining kann dem Muskelmasseverlust und dem Erliegen der Stoffwechselrate erfolgreich entgegen gewirkt werden.

Das Training muss auch garnicht lange sein. Ich trainiere 3-5 mal die Woche, je 45-60 Minuten. Eine Studie belegt allerdings, dass du rund eine halbe Stunde Krafttraining pro Woche investieren musst, um dauerhaft deinen Stoffwechsel anzukurbeln:

Laut dieser Studie (https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/19346974) steigt die Stoffwechselrate in einem Jahr um 7,4% an, wenn drei mal pro Woche ein 11 minütiges Krafttraining durchgeführt wird.

Trick #5: Schlafe ausreichend um den Stoffwechsel anzukurbeln

Laut Studien benötigt der Mensch im Schnitt 7-8 Stunden erholsamen Schlaf. Das ist ein Durchschnittswert. Fakt ist aber, wenn du gesund & fit bist, kannst du auch mit 6-7 Stunden pro Nacht super auskommen.

Wenn du aber zu wenig schläfst, macht sich das bemerkbar:

 ➤ Dein Stoffwechsel schläft ein um den Schlafmangel zu kompensieren.

 ➤ Du fühlst dich schlapp, müde und matt.

 ➤ Heißhunger plagt dich.

 ➤ Du isst automatisch mehr ungesunde Sachen und wirst dick.


Wie du dir außerdem denken kannst, ist Schlafmangel auch überhaupt nicht gesund. Menschen die ihr Leben lang im Schichtbetrieb arbeiten, leben im Schnitt kürzer weil der Schlaf nicht so erholsam ist. Versuche deinen Schlafrythmus nicht ständig durcheinander zu bringen!

Eine bessere Schlafqualität erreichst du außerdem mit den folgenden Methoden:

 ➤ #1 Dunkle deinen Raum in dem du schläfst komplett ab!

 ➤ #2 Gehe jeden Tag zur selben Zeit schlafen!

 ➤ #3 Stelle bei deinem Wecker einen sanften Aufweckton ein.

 ➤ #4 Lies vor dem Schlafen gehen ein Buch.

 ➤ #5 Vermeide Displays und Bildschirme 1h vor dem zu Bett gehen!

 ➤ #6 Nimm nach 17.00 Uhr kein Koffein mehr zu dir.

 ➤ #7 Nutze Magnesium als Nahrungsergänzung, es hilft der Muskelentspannung.


Trick #6: Vermeide Stress und unnötigen Ärger

Stress führt zur Ausschüttung von Cortisol. Insbesondere Dauerstress erhöht den Cortisolspiegel.

Cortisol sorgt für:

• Einen erhöhten Blutzuckerspiegel.
• Wandelt Aminosäurenin Glucose um und baut Muskeln ab.

Eigentlich ist Cortisol dazu da uns in Notsituationen mit mehr Energie, Kraft und Ausdauer auszustatten. Wenn dieser Zustand allerdings dauerhaft besteht, wird Muskelmasse verbrannt und dein Blutzuckerspiegel steigt an. Beides verringert auf lange Sicht den Stoffwechsel und blockiert die Fettverbrennung.

Folglich kannst du deinen Stoffwechsel anregen indem du Stress vermeidest.

So gehst du richtig mit Stress um:

 ➤ Baue deinen Stress mit Sport ab (Krafttraining & HIIT).

 ➤ Nimm ein Bad zur Entspannung.

 ➤ Hör deine Lieblingsmusik.

 ➤ Widme dich deinen Hobbys.

 ➤ Nimm dir Zeit für Freunde & Familie.

 ➤ Gestalte dein Leben so harmonisch wie nur möglich.


Trick #7: Trinke genug Wasser um den Stoffwechsel anzuregen

Deinen Stoffwechsel bringst du mit kaltem Wasser zusätzlich in Schwung.

Wenn du meine Webseite schon länger verfolgst, dann weißt du dass ich in vielen Beiträgen immer wieder betone, dass eine hohe Flüssigkeitszufuhr extrem wichtig für deine Fettverbrennung ist!

Jetzt kommt aber noch ein weiterer Vorteil hinzu: Kaltes Wasser kurbelt den Stoffwechsel an und verbrennt mehr Energie als warmes Wasser!

Das liegt daran, dass dein Körper das Wasser erst auf die eigene Körpertemperatur bringen muss.

Es gibt mehrere Studien zu diesem Thema. Im groben fanden die Untersuchungen heraus, dass der Kalorienverbrauch für etwa 1,5 h um 5-30% erhöht ist, nachdem man einen halben Liter kaltes Wasser getrunken hat.

Um den Stoffwechsel mit Wasser anzukurbeln und die Fettverbrennung zu steigern, empfehle ich dir folgende Vorgehensweise:

 ➤ Trinke direkt nach dem Aufstehen einen halben Liter kaltes Wasser.

 ➤ Trinke 15 Minuten vor einer Mahlzeit ebenfalls einen halben Liter kaltes Wasser.

 ➤ Am Tag solltest du 40 ml Wasser pro Kg Körpergewicht trinken.

 ➤ Vermeide Fruchtsäfte, Softdrinks und andere kalorienreiche Getränke.


Trick #8: Geh täglich eine Stunde spazieren

Deine Stoffwechselrate kann nur zur Höchstform hochfahren, wenn du dich regelmäßig aktiv bewegst.

Leider ist es Heutzutage so, dass viele Menschen jobbedingt eine sitzende Tätigkeit haben. Sitzen ist Gift für einen aktiven Stoffwechsel, wenn du wenig Bewegung in deinem Alltag hast, dann geh täglich eine Stunde spazieren.

Wenn du das JEDEN TAG machst, wirst du sehen wie stark deine Stoffwechselrate mit der Zeit ansteigt.

Trick #9: Nutze diese Stoffwechsel Rezepte zur Steigerung der Stoffwechselrate

Die folgenden 7 Stoffwechsel Rezepte die ich dir hier gleich mit an die Hand gebe, erfüllen folgende Kriterien:

• Sie sind frei von Zucker und Süßungsmitteln.
• Enthalten gesunde Fette und Öle zur Steigerung des Fettstoffwechsels
• Liefern hochwertige Proteine

==> Hier kannst du die alle 35 Stoffwechselrezepte kostenlos herunterladen (hier klicken!).

Rezept #1: Feldsalat mit Hühnchen

Nährwerte (573 kcal):

Eiweiß: 61 g
Fett: 13 g
Kohlenhydrate: 49 g

Zutaten:

• Mehrere Hand voll Feldsalat
• 300 g Hähnchenbrust
• 100 g Granatapfel
• 3 EL Olivenöl
• 1 EL Kokosöl
• Essig
• Salz & Pfeffer

Zubereitung:

Hähnchenbrust in Streifen schneiden und in Pfanne in Kokosöl braten. Streifen mit restlichen Zutaten in einer große Schüssel geben, mit Öl, Essig, Salz & Pfeffer abschmecken und Salat gut durchmischen.

Rezept #2: Chia Quark

Nährwerte (404 kcal):

Eiweiß: 41 g
Fett: 14 g
Kohlenhydrate: 26 g

Zutaten:

• 30 g Eiweißpulver
• 3 EL Magerquark
• 4 EL Wasser
• 1 EL Chiasamen
• 1 Messerspitze
• echte Vanille
• 5 Walnüsse
• 100 g Heidelbeeren
• 1 TL Xucker

Zubereitung:

Das Eiweißpulver zusammen mit Quark, Chiasamen und Wasser gründlich miteinander verrühren. Anschließend für 15-30 Minuten im Kühlschrank ziehen lassen.

Die Walnüsse hacken und die Früchte in mundgerechte Stücke schneiden Alles zusammen geben und mit Beeren & Xucker genießen!

Rezept #3: Spinat mit Lachs

Nährwerte (590 kcal):

Eiweiß: 52 g
Fett: 37 g
Kohlenhydrate: 8 g

Zutaten:

• 250 g Lachsfilet
• 250 g Rahmspinat
• Salz & Pfeffer
• 1 Zitrone
• 2 EL Olivenöl

Zubereitung:

Lachsfilets mit Olivenöl einreiben. Rahmspinat in eine Backform geben, oben drauf kommen die Filets. Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad etwa 10 Minuten backen. Mit Salz, Pfeffer und dem Zitronensaft aus der Zitrone abschmecken.

Rezept #4: Naturjoghurt mit Beeren und Nüssen

Nährwerte (549 kcal):

Eiweiß: 32 g
Fett: 30 g
Kohlenhydrate: 34 g

Zutaten:

• 100 g Heidelbeeren
• 300 g Naturjoghurt
• 1 EL Honig
• 1 Hand voll Walnüsse (ca. 30 g)

Zubereitung:

Joghurt in eine Schale geben. Waldheidelbeeren waschen, mit joghurt, Honig und Walnüssen vermischen.

Rezept #5: Grüner Smoothie

Nährwerte (253 kcal):

Eiweiß: 2 g
Fett: 11 g
Kohlenhydrate: 35 g

Zutaten:

• 1 Apfel
• 1 Banane
• 1 mittelgroße Schüssel Spinat
• 1 Zitrone
• 1 EL Leinöl
• 150 ml Wasser

Zubereitung:

Obst klein schneiden und mit den restlichen Zutaten in einen Mixer geben. Je nach gewünschter Konsistenz 100-200 ml Wasser hinzufügen und auf höchster Stufe mixen.

Rezept #6: Gefüllte Paprika

Nährwerte (766 kcal):

Eiweiß: 80 g
Fett: 41 g
Kohlenhydrate: 14 g

Zutaten:

• 2 Paprikaschoten
• 300 g Rinderhackfleisch
• 1 Bund Basilikum
• 2 Frühlingszwiebeln (gewürfelt)
• 2 EL saure Sahne
• 150-200 g Dosentomaten

Zubereitung:

Paprika oberhalb aufschneiden. Zwiebeln & Hackfleisch braten. Die Zutaten in die Paprika füllen, gut würzen und Backofen bei 180 Grad vorheizen. Dosentomaten und saure Sahne um die Paprika verteilen, mit Kräutern, Salz und Kräuter würzen. Paprikadeckel schließen und bei 180 Grad 20 Minuten backen.

Rezept #7: Salat mit Pute

Nährwerte (644 kcal):

Eiweiß: 48 g
Fett: 45 g
Kohlenhydrate: 7 g

Zutaten:

• 200 g Putenbrust
• 1/2 Gurke
• 100 g Kirschtomaten
• 1 Karotte
• 1 Kopfsalat
• Apfelessig
• 3 EL Olivenöl
• 1 EL Kokosöl
• 2 EL selbstgemachte Mayo

Zubereitung:

Putenbrust ins Kokosöl anbraten, durchgaren und in Streifen schneiden. Gurke schälen, Kopfsalat, Gurke und Karotte klein schneiden. Salat mit Essig und Olivenöl anmachen & mit Salz nachwürzen. Zusammen mit selbstgemachter Mayonnaise genießen.

Wenn du alle 35 Rezepte zum Stoffwechsel anregen downloaden willst, klicke hier!

Worauf du bei den Stoffwechsel Rezepten achten solltest:

Achte bitte darauf keine raffinierten Öle zu kaufen. Auf gutem Olivenöl steht zum Beispiel "kaltgepresst" drauf, da es im Verarbeitungsprozess nicht erhitzt worden ist.

Beim Braten mit Olivenöl solltest du darauf achten, dass es nicht zu rauchen anfängt. Beginnt das Öl stark zu rauchen, bedeutet dass es zu Transfettsäuren zerfällt und nicht mehr gesund ist. Achte im Allgemeinen beim Kauf von Lebensmitteln auf hochwertige Quellen. Fische aus Aquakulturen zum Beispiel, sind nicht so gesund wie Wildfang.

Wenn du die Möglichkeit hast Rindfleisch vom Biobauern zu bekommen, dann nutze diese Gelegenheit. Fleisch von Weidetieren besitzen ein hochwertigeres Aminosäurenprofil als welche aus der Massentierhaltung.

Ein besseres Aminosäurenprofil sorgt für einen aktiveren Stoffwechsel, da die Muskulatur deutlich besser erhalten bleibt und gestärkt wird.

Trick #10: Mit dem richtigen Ernährungsplan den Stoffwechsel anregen

Wie ich dir schon weiter oben erklärt habe, ist eine klug durchdachte Ernährungsstrategie wichtig um den Stoffwechsel anzuregen. Das bedeutet du musst einen wöchentlichen Ladetag einlegen, damit dein Körper sich nicht anpassen kann, deine Leptinsensitivität steigt und dein Stoffwechsel stark angeregt wird.

Nutze um den Stoffwechsel anregen zu können, den folgenden 3 Tagesplan mit anschließendem Ladetag.

Einen kompletten 7 Tage Ernährungsplan der auf deinen Kalorienbedarf abgestimmt ist findest du hier (klick).

Tag #1:

Frühstück: Naturjoghurt mit Beeren (Rezept #4)
Mittagessen: Salat mit Pute (Rezept #7)
Snack: 1 Hand voll Heidelbeeren
Abendessen: Grüner Smoothie (Rezept #5) + 30 g Eiweißpulver mit Wasser

Gesamttageskalorien: 1590 kcal

Tag #2:

Frühstück: Chia Quark (Rezept #2)
Mittagessen: Spinat mit Lachs (Rezept #3)
Snack: 1 Hand voll Heidelbeeren
Abendessen: Gefüllte Paprika (Rezept #6)

Gesamttageskalorien: 1760 kcal

Tag #3:

Frühstück: Grüner Smoothie (Rezept #5) + 30 g Eiweißpulver mit Wasser
Mittagessen: Feldsalat mit Hühnchen (Rezept #1)
Snack: 1 Hand voll Erdbeeren
Abendessen: Naturjoghurt mit Beeren (Rezept #4)

Gesamttageskalorien: 1570 kcal

Ladetag:

Frühstück: Chia Quark (Rezept #2) und 2 Bananen
Mittagessen: 300 g Kartoffeln mit Ei und Spinat
Snack: 2 Bananen + Grüner Smoothie (Rezept #5)
Abendessen: 100 g Pute mit 100 g Reis und 1 Zwiebel
Nachspeise: 2 Bananen

Gesamttageskalorien: 2450 kcal

Achtung: Um mit einem Ernährungsplan deinen Stoffwechsel anregen und abnehmen zu können, muss dieser Plan auf deinen Energiebedarf abgestimmt sein. Berechne deinen Kalorienbedarf

Einen kompletten Ernährungsplan für 7 Tage und zusätzlichem Ladetag, der auf deinen individuellen Energiebedarf abgestimmt ist, erhältst du hier:

==> Hier gehts zum 7 Tage Ernährungsplan (hier klicken!)

Dort findest du mehrere Ernährungspläne für unterschiedliche Energiebedürfnisse. Mit dem in der PDF enthaltenen Link zum Energierechner kannst du dann deinen täglichen Kalorienbedarf ausrechnen und dir den für dich passenden Ernährungsplan raussuchen.

==> Hier gehts zum 7 Tage Ernährungsplan (hier klicken!)

Stoffwechsel anregen - Fazit

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass wenn du deinen Stoffwechsel anregen möchtest, vieles beachten musst. Die wichtigsten Tipps nochmal im Überblick:

Auf bestimmte Lebensmittel solltest du verzichten. (siehe Liste oben) Iss dafür die weiter oben genannten Nahrungsmittel, sie kurbeln den Stoffwechsel an. Du solltest deine Ernährung genau planen und einen Ladetag mit einbauen. Trinke genug um deinen Stoffwechsel anzuregen. Bewege dich viel und betreibe idealerweise Kraftsport.

Ganz wichtig bei der ganzen Geschichte mit dem Stoffwechsel ist natürlich das eigene Mindset. Also das was du denkst. Du solltest deine Ziele klar definieren, es vor deinen Augen haben und es konsequent & beharrlich verfolgen.

Wenn du alle Tipps aus diesem Blogbeitrag befolgst, wirst du es definitiv schaffen deinen Stoffwechsel anzuregen. Ich hoffe ich konnte dir helfen. Fang bitte noch heute an etwas zu verändern und nicht erst Morgen oder Übermorgen! Viel Spaß und Erfolg!

GRATIS Download:
35 bewährte Fettverbrennungsrezepte

Umfangreiche Fettverbrennungsrezeptsammlung

Vielleicht bist du schon länger auf der Suche nach leckeren Rezepten zum Abnehmen, welche gleichzeitig gesund und schnell zubereitbar sind?

Lade dir JETZT zu 100% GRATIS die Rezepte HIER kostenlos herunter! (klick) Um ein paar praktische Anleitungen zur Hand zu haben und deinem Zielgewicht in Zukunft ein Stück näher zu kommen.

GRATIS DOWNLOADEN! >>