Fett verbrennen » Diäten » Suppendiät

Suppendiät: Fettstoffwechsel mit Suppen ankurbeln

Für einen gesunden Fettstoffwechsel benötigt der Körper viele wichtige Mikronährstoffe, welche mit einer Suppendiät erfolgreich zugeführt werden können.

Ähnlich wie bei der Gemüse Diät wird der Organismus entschlackt und es kommt zur Gewichtsabnahme!

Wie viel man mit dieser Diät abnehmen kann, welche Suppen sich dafür ideal eignen und was du hier beachten solltest, wird in diesem Artikel genauer unter die Lupe genommen.

Solltest du diese Methode benutzen um abzunehmen, achte auf genügend Sport und Bewegung, denn nur so kannst du das Maximum aus dir rausholen!

Wie führt man eine Suppendiät durch?

Eine Suppendiät wird in der Regel mit Gemüsesuppen durchgeführt und es kommen fast ausschließlich Suppen auf den Tisch! Wer mal etwas anderes außer Gemüse in seiner Suppe haben möchte, kann auch mal eine Hähnchen- oder Rindersuppe kochen. Jedoch sollte der Fokus auf natüliche und primär pflanzliche Lebensmittel gerichtet sein.





Lade dir deine Schritt-für-Schritt-Anleitung mit 35 Fettverbrennungsrezepten GRATIS herunter und verliere mit einigen simplen Tricks bis zu 10 Kg in 4 Wochen!
Jetzt GRATIS herunterladen (Hier Klicken!)

HIER DIE REZEPTE HERUNTERLADEN >>

Suppe gibt es mindestens dreimal täglich, also Frühs, Mittags und Abends. Wem das nicht reicht kann sich noch einen kleinen Suppensnack mit in seinen Ernährungsplan mit einbauen.

Warum eine Suppendiät zum abnehmen?

Eine Suppe hat sehr wenig Kalorien und eignet sich deshalb perfekt für eine Diät. Da man hier viel Spielraum hat, hat diese Ernährungsform nicht zwingend diverse Mangelerscheinungen zur Folge. Zu empfehlen ist es eine bunte Auswahl verschiedener Gemüsesuppen zu nehmen und sich so seinen eigenen Diätplan zusammenzubasteln.

Viel Wasser in einer Diät fördert den Abnehmprozess und so lassen sich Suppen in der Diät ideal nutzen um den Körper zu entschlacken und mal ordentlich durchzuspülen!

3 Tage Beispielplan zur Suppendiät

Viele tun sich schwer einen eigenen Diätplan zu entwerfen. Um die eigene Kreativität etwas anzuregen hier ein kleiner Beispielplan für 3 Tage:

1. Tag

Am Morgen: französische Zwiebelsuppe

Mittagessen: Ochsenschwanzsuppe

Abendessen: Lauchsuppe mit Hackfleisch

2. Tag

Am Morgen: Zwiebelsuppe mit Ei

Mittagessen: Kartoffelsuppe

Abendessen: Zucchini Creme Suppe

3. Tag

Am Morgen:Kürbissuppe

Mittagessen: Gulaschsuppe

Abendessen: Fischsuppe

Vor- und Nachteile der Suppendiät

Einige Vorteile wurden schon genannt, der Entschlackungseffekt und die Entwässerung drücken das Körpergewicht enorm. Durch die Freisetzung einiger Giftstoffe, wird auch die Fettverbrennung beschleunigt. Diese steht in Wechselwirkung mit eine Entschlackung. Wenn also entschlackt wird, fördert das die Fettverbrennung, wenn Fett verbrannt wird, dann entschlackt man automatisch!

In der Regel basiert eine Suppendiät auf viel Gemüse und genau deshalb ist sie so effektiv. Hierdurch werden dem Körper viele Mikronährstoffe wie Mineralien und Vitaminen zugeführt. Das steigert das Wohlbefinden und das Imunsystem enorm. Der Säure-Basen-Haushalt kommt wieder in Einklang und wird durch das viele Gemüse außerdem ausgeglichen!

Das enorm hohe Kaloriendefizit also eine sehr niedrige Kalorienzufuhr kann man nun als Vorteil oder auch als Nachteil auslegen. Fakt ist: Man wird dadurch schneller abnehmen, da bei der Suppendiät sehr wenig Kalorien aufgenommen werden. Jedoch kann der Schuss auch nach hinten losgehen. Was ist nähmlich wenn die Kalorienzufuhr viel zu niedrig ist? JA auch das gibt es! Dann möchte der Körper nähmlich Energie sparen und verbrennt Muskeln.

Und da sind wir schon beim nächsten Nachteil der Suppendiät: Muskelverlust ist vorprogrammiert. Insbesondere dann wenn man keinen Sport betreibt und kaum Bewegung hat. Dann nähmlich verstoffwechselt der Körper die Muskulatur. Das geht schleichend und man merkt es kaum. Aber warum ist das so? Nun zum einen wird der Muskelverlust durch die niedrige Kalorienzufuhr begünstigt und zum anderen bekommt der Organismus über die Suppen viel zu wenig Proteine geliefert!

Man kann hier aber Abhilfe schaffen, indem man sich ein Eiweißpulver kauft und den Muskelverlust somit stoppt!

Suppendiät Erfahrungen

Im Netz findet man einige Hinweise darauf das diese Diät sehr hilfreich sein kann um den Körper zu entgiften. Also als eine Form der Entschlackungskur angewandt wird. Man kann sie auch mit der Fastenkur kombinieren!

Die Anwender berichten oft von einem verbesserten Hautbild und mehr Energie, sowie verbessertem Wohlbefinden. Das kommt vor allem von den vielen Vitalstoffen, welche dem Körper aufgrund einer falschen Ernährung vor der Suppendiät gefehlt haben und nun wieder zur Verfügung stehen!

Manche Testerin berichtet über einen Gewichtsverlust von 7 Kg in 7 Tagen. Natürlich müssen solche Berichte mit Vorsicht betrachtet werden: Denn Schuld an diesem enormen Gewichtsverlust ist die stark entwässernde Wirkung der Suppendiät! In der Regel verbrennt man etwa 1-2 Kg Fettgewebe pro Woche mit dieser Diätform.

Was kostet die Suppendiät eigentlich?

Rechnet man die wenigen Lebensmittel zusammen kommt man unterm Strich sogar billiger weg als wenn man sich normal und ungesund oder gar von Fertigprodukten ernährt. Es bleibt sogar noch genug Geld übrig um ein Eiweißpulver zur Stabilisierung der Proteinzufuhr zu kaufen.

Suppendiät: Fazit

Viele glauben nicht das man effektiv abnehmen kann ohne Jojoeffekt. Und schon gleich garnicht mit einer Suppendiät. Zum Teil stimmt das auch, wer diese Form der Ernährung falsch durchführt wird Muskeln verliern und den Jojoeffekt zu spüren bekommen! Deshalb ist es so wichtig Proteinbeilagen in Form von Ei oder etwas Fleisch in die Suppe zu geben. Wie oben bereits erwähnt kann ein Proteinpulver hier Abhilfe schaffen. Es können auch Rezepte wie eine Hühnchen-Lauch-Suppe ausprobiert werden.

In Kombination mit genügend Sport und Bewegung kann diese Diät zum Erfolg führen. Auf die Dauer ist sie trotzdem nicht zu empfehlen, zu groß ist nähmlich das Risiko das man in den Abnehmstrudel kommt der sich negativ auf den Körper auswirkt. Hierbei wundern sich viele warum sie nicht abnehmen, die Ursache ist der heruntergefahrene Stoffwechsel aufgrund einer zu geringen Kalorienzufuhr! Die Suppendiät birgt also gewisse Risiko und sollte nicht ohne ein paar Vorüberlegungen durchgeführt werden!

Hat dir dieser Artikel gefallen?

Wenn ja dann folge den anderen Diätlern und erhalte die besten kostenlosen Fettverbrennungstipps in Form von 3 GRATIS EBOOKS, inklusive einer Schritt-für-Schritt-Anleitung.

Lade dir JETZT deine 3 GRATIS EBOOKS HIER kostenlos herunter, um deinem Zielgewicht ein Stück näher zu kommen.

KOSTENLOS DOWNLOADEN! >>