Fett verbrennen » Diäten » Nulldiät

Nulldiät - Schnell abnehmen mit fasten

Eine Nulldiät könnte man auch als Radikaldiät bezeichnen, jedoch ist die Null Diät noch radikaler als die bekannte Crash Diät, denn man könnte die Nulldiät auch als Fastenzeit interpretieren.

Während der Nulldiät wird wirklich nichts gegessen, nur viel Wasser getrunken, Sport betrieben und geschaut das man möglichst viel Gewicht verliert. Vorab sei gleich gesagt das diese Ernährungsform deinen Stoffwechsel killen kann und du eventuell mit einem Jojoeffekt zu kämpfen hast. Es gibt aber auch Erfahrungsberichte in denen Menschen mit der Nulldiät sehr viel Gewicht verloren haben, sowie einige Tricks angewandt haben um den Jojoeffekt zu umgehen. Aus diesem Grund wird die Nulldiät hier heute vorgestellt.

Nulldiät - Typischer Ablauf

Während der Nulldiät laufen im Körper gleich mehrere Prozesse ab. Zum einen kommt der Körper nach einigen Tagen in den Hungermodus & schaltet auf Sparflamme. Zum anderen zieht er dann nicht nur Fett zur Energiegewinnung heran, sondern auch Muskelmasse. Etwa 60% der bereitgestellten Energie in der Nulldiät hat der Körper aus Muskelmasse gewonnen, das ist Fatal und risikobehaftet auch für die Gesundheit. Betreibt man also gar kein Krafttraining wird so viel Muskelmasse verbrannt, das nach der Diät der Jojoeffekt unweigerlich einsetzt. Achtung! Selbst mit einem zur Nulldiät begleitendem Krafttraining wird man etwas Muskelmasse verlieren!





Lade dir deine Schritt-für-Schritt-Anleitung mit 35 Fettverbrennungsrezepten GRATIS herunter und verliere mit einigen simplen Tricks bis zu 10 Kg in 4 Wochen!
Jetzt GRATIS herunterladen (Hier Klicken!)

HIER DIE REZEPTE HERUNTERLADEN >>

Vor dem Beginn der Nulldiät kann man wie bei der Stoffwechseldiät eine Ladephase zuvor einleiten. Damit bringt man den Körper dazu, Stoffwechselprozesse zu erweitern und den Grundumsatz zu steigern. Man kann dann in der Nulldiät also mehr Kalorien verbrennen.

Während der Nulldiät können jede Woche Ladetage mit eingelegt werden, an diesen isst man viel. Man könnte diesen Tag auch als Schummeltag bezeichnen. Da am Schummeltag viel gegessen wird, kommt der Stoffwechsel wieder in schwung und der Körper kommt etwas aus seinem Notprogramm.

Nach der Nulldiät muss man ganz langsam wieder anfangen zu essen. Es empfiehlt sich die Nulldiät nicht mit einem Ladetag zu beenden, sondern langsam und ständig die Nahrungsaufnahme zu erhöhen und das am besten über 1-2 Wochen lang.

Ohne Sport ist die Nulldiät sowieso zum scheitern verurteilt, aus oben genannten Gründen. Deshalb sollte dieser nicht fehlen um den Stoffwechsel wenigstens ein bisschen auf Trap zu halten. Gute Trainingsmethoden sind hier ein Krafttraining oder HIIT. Also schnelle Sprints in Abwechslung mit lockerem laufen, das regt den Stoffwechsel an und gibt zusätzlich einen Nachbrenneffekt!

Woher kommt die Nulldiät?

Der Ursprung der Nulldiät liegt in der stationären Behandlung von stark Übergewichtigen. Der Name kommt daher weil die Adipositas Therapie in diesem Zuge Nulldiät genannt wurde. Die stark Übergewichtigen bekamen einfach nichts zu essen, lediglich Wasser. Bei einem hohen Körpergewicht bekommt man hier natürlich Rekordsprünge auf der Waage hin. Jedoch wurde diese Diät durch eine neue geänderte Fastenmethode bereits ersetzt und wird kaum noch in der Medizin als reine Nulldiät angewandt!

Was darf man während der Nulldiät zu sich nehmen

Mitten in der Nulldiät werden nur kalorienarme Flüssigkeiten, wie Wasser & Tee zugeführt, siehe auch Wasser Diät. Es ist strikt untersagt überhaupt etwas zu essen. Das hat natürlich vielerlei Auswirkungen auf den Körper. Man scheidet viel Wasser aus, der Organismus wird entwässert und entschlackt. Fasten und die Nulldiät eignen sich wunderbar dazu den Körper zu entgiften.

Erfahrungen mit der Nulldiät

Mehrere Erfahrungsberichte welche komischerweise recht positiv waren habe ich in mehreren Foren gelesen. Einer hat etwa 30 Kilogramm abgespeckt, ohne Jojoeffekt. Indem er die Kalorienzufuhr langsam erhöht hat nach der Nulldiät und die ganze Zeit Kraft trainiert hatte. Dann gab es noch Berichte von Leuten, welche zur Nulldiät begeleitend supplementiert hatten. Aminosäuren, Mineralstoffe, Vitamine usw. und natürlich viel viel Wasser & Sport waren an der Tagesordnung.

Hier noch ein kleines Youtubevideo eines Gesundheitsspezialisten, welcher über die Nulldiät aufklärt und strikt dagegen ist:

Alternativen zur Nulldiät

Eine gute Alternative zur Nulldiät ist die Low Carb Diät mit 1-2 Cheatdays pro Woche. Cheatday bedeutet das du an diesem Tag auch mal etwas über die Stränge schlagen und essen kannst was du möchtest.

Für den einen oder anderen ist vielleicht auch die Kartoffeldiät oder Eierdiät, eventuell sogar in Kombination eine Alternative? Jedoch ist eines wichtig: Der Körper darf nicht in den Hungermodus kommen, du musst ihn mit Sport und einem nicht zu großen Kaloriendefizit dazu zwingen den Stoffwechsel oben und auf Touren zu halten!

Möchte man langfristig abnehmen ist es sinnvoll sich seinen Energiebedarf auszurechnen. Mit einem diesem Energierechner geht das ganz einfach und dann ziehst du einfach etwa 400 Kcal ab und isst die richtigen Mengen. Es ist wichtig nebenbei auch noch das richtige zu essen. Mit viel Kohlenhydraten tut sich der Körüer weniger leicht als mit viel Eiweiß und guten Fetten.

Fazit zur Nulldiät

Schaut man sich die negativen Folgen, wie zerstörter Stoffwechsel und den massiven Muskelverlust mit an, dann wird klar das die Nulldiät nicht empfehlenswert ist. Fasten funktioniert nur bedingt um auf Dauer abzunehmen. Man muss dem Körper immer etwas zurückgeben damit er weiter Fett verlieren kann. In der Abwärtsspirale des Hungermoduses ist man einmal gefangen und kommt nur relativ schwer wieder heraus.

Die bereits genannten Alternativen können als Orientierung dienen um Fett zu verbrennen. Keiner möchte unnötig Muskelmasse verlieren, deshalb ist bei der Wahl der Sportart die richtige auszuwählen. Man braucht kein klassisches Bodybuilding, obwohl dies auch für Frauen empfehlenswert ist um eine gute Fitness und einen straffen Körper aufzubauen.

Hat dir dieser Artikel gefallen?

Wenn ja dann folge den anderen Diätlern und erhalte die besten kostenlosen Fettverbrennungstipps in Form von 3 GRATIS EBOOKS, inklusive einer Schritt-für-Schritt-Anleitung.

Lade dir JETZT deine 3 GRATIS EBOOKS HIER kostenlos herunter, um deinem Zielgewicht ein Stück näher zu kommen.

KOSTENLOS DOWNLOADEN! >>